Folge uns

Android

Android 5.0 Lollipop: Meine Highlights der neuen Funktionen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 5.0 Lollipop

Android 5.0 Lollipop bringt eine ganze Stange an interessanten Neuerungen mit, doch mir sind ein paar besondere Highlights aufgefallen, die ich entweder in der Vergangenheit schon bei anderen Geräten nutzen konnte oder mir schon seit Jahren wünsche. Folgend findet ihr meine Highlights, die Google gestern mit dem neuen Android ankündigte.

„Ok Google“ im Standby

Google integriert in Android nun endlich die Spracheingabe so, dass sie auch bei ausgeschaltetem Display reagiert. Bislang war das noch exklusiv bei Motorola-Geräten, doch mit entsprechender Hardware ausgestattete Geräte bieten eine solche Funktion in Zukunft endlich auch. Beispielsweise bietet der Snapdragon 80x-Prozessor einen einzelnen Chip, welcher dauerhaft ohne großen Energiehunger auf Geräusche reagieren kann.

Gerät mit Gesten aufwecken

Weitere interessante Möglichkeiten bietet Android ab Werk für das Anschalten des Displays. Bekannter ist da sicherlich das doppelte Tippen auf das Display, damit das Gerät aus dem Standby aufwacht. Android Lollipop hat diese Funktionalität ab Werk. Des Weiteren bietet Android nun auch die Möglichkeit das Gerät aus dem Standby zu holen, wenn der Nutzer es in die Hand nimmt und beispielsweise vom Tisch aufhebt. Auch dafür bedarf es aber diverse Sensoren, die Strom sparend im Hintergrund aktiv sein können.

Smart Lock und Verschlüsselung ab Werk

Die Gerüchte haben sich bestätigt, neue Geräte mit Android 5.0 werden ab Werk komplett verschlüsselt sein. Bislang ist die Verschlüsselung der Android-Geräte nur eine Option gewesen (Systemeinstellungen -> Sicherheit), die wahrscheinlich der geringste Teil der Milliarden Nutzer überhaupt kennt. Sollte ein Gerät verloren gehen, kann der Finder mit den Daten nicht viel anfangen, da die verschlüsselt und somit gesichert sind.

Smart Lock erlaubt es das Smartphone oder Tablet immer dann mit einem offenen Lockscreen zu nutzen, wenn es in vertrauten Umgebungen ist. Das kann beispielsweise die Bluetooth-Verbindung im Auto sein oder die Verbindung mit meiner Smartwatch. Besteht keine Verbindung zu einem als vertrauensvoll eingerichteten Gerät, fragt der Lockscreen entsprechend PIN, Passwort, etc. vom Nutzer ab.

Tap & Go

Ich muss in einigen Wochen eines Jahres fast alle paar Tage neue Smartphones mit meinen Daten befüllen, was mit dem jetzigen System extrem nervig ist. Backups der Apps funktionieren nur halbherzig, Daten von Apps werden sowieso nicht übertragen. Das soll sich jetzt aber ändern, wofür Tap & Go eingeführt wird. Hier reicht es das alte Gerät mit dem neuen per NFC zu koppeln, sodass alle Daten auf das neue Gerät übertragen werden. Hoffentlich funktioniert das in der Praxis wie erwünscht. Alternativ bleibt das Backup über Google Play, das besser als zuvor funktionieren soll.

Gibts für euch bestimmte Highlights von Android Lollipop?

(Quelle Android.com)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.