Nicht ohne Grund hatte ich vor einiger Zeit einen Artikel darüber geschrieben, dass Android 5 Lollipop eines der deutlich schlechteren Android-Updates war. Das hängt mit einigen Fehlern zusammen, die die neue Android-Version mitbrachte und die Google bis heute nicht gefixt hat. Immerhin reagiert der Konzern nun auf den GPS-Bug, den wohl einige Nutzer mit ihren […]

Nicht ohne Grund hatte ich vor einiger Zeit einen Artikel darüber geschrieben, dass Android 5 Lollipop eines der deutlich schlechteren Android-Updates war. Das hängt mit einigen Fehlern zusammen, die die neue Android-Version mitbrachte und die Google bis heute nicht gefixt hat. Immerhin reagiert der Konzern nun auf den GPS-Bug, den wohl einige Nutzer mit ihren Nexus-Geräten besitzen. GPS war wohl ab Android 5 Lollipop für viele Nutzer völlig nutzlos und konnte nicht mehr richtig verwendet werden. Jetzt hat der Konzern bestätigt, dass das Problem bekannt ist.

Ein weiterer Grund also, um sich auf das neue Android 6 Marshmallow zu freuen. Dieser Bug soll behoben werden, wie auch das bekannte Problem mit dem Dienst für den Mobilfunk.

Leider braucht Google etwas viel Zeit für diese Bugs, um sie endlich auch mal zu beheben. Das muss durchaus schneller passieren. Ob diese Bugs auch in das „ältere“ Android 5 eingebaut werden, können wir derzeit noch nicht sagen.

(via Issue Tracker, Reddit)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.