Ab Android 6.0 Marshmallow gibt es neue APIs, die für Fingerabdrucksensoren gedacht sind. Das neue Android unterstützt diese Hardware also ab Werk, die Hersteller müssen keine eigenen Lösungen mehr basteln. Der Vorteil ist schnell klar, eine einheitliche Schnittstelle ermöglicht nämlich vor allem die Einbindung der Fingerabdrucksensoren in Apps. Der Play Store gehört zu den ersten Apps, die genau das jetzt ermöglichen. Authentifizieren für Käufe kann man sich nun auch mittels Fingerabdruck und nicht mehr nur via PIN oder Passwort.

Ähnliches ist eben auch für Drittanbieter-Apps möglich, wie etwa PayPal, Amazon, Banking und so weiter. Ich freue mich schon auf die neuen Möglichkeiten, denn der Fingerabdruck ist irgendwie doch komfortabler als die ständige Eingabe eines ausufernden Passworts.

Hoffentlich setzen Hersteller wie Samsung und Huawei dann auch ab Marshmallow direkt auf das System von Google und werfen die eigenen Entwicklungen direkt wieder über Bord.

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(via Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.