Folge uns

Android

Android 7 Nougat: „Unsaubere“ Geräte werden nicht starten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android 7 Nougat Header

Google kündigt für Android 7 Nougat eine weitere Verbesserung an, um Boot-Image und System-Image vor dem Start eines Gerätes zu prüfen und gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Die folgende Neuerung gilt dann aber ausschließlich für Android-Geräte, welche mit installierter Version 7 Nougat bereits ab Werk ausgeliefert werden, nicht für Geräte mit nachträglicher Installation der dann neusten Android-Version, klärt Google im Android Dev Blog auf.

Kurz gefasst: Google hat neue Methode entwickelt, um unsaubere Geräte vor sich selbst zu schützen. Ist bei einem Smartphone* zum Beispiel das Boot-Image nicht sauber, kann der Start des Gerätes verhindert werden, damit es nicht vielleicht noch samt Internetverbindung als Virenschleuder weiterarbeiten kann. Wenn überhaupt ein Start möglich ist, dann nach Angaben von Google nur mit sehr limitiertem Zugriff auf Funktionen des Gerätes.

Wer sich für die technischen Details interessiert, bekommt eine noch bessere Aufklärung direkt bei Google. Ob zugleich diese Neuerungen Einfluss darauf haben könnten, wenn es um die Themen Root und Custom-ROM geht, lässt sich meines Erachtens jetzt noch nicht sagen.

(via Engadget)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.