Folge uns

Android

Android-All-In-One von Acer mit WQHD-Display vorgestellt, der eigentlich nur ein Monitor sein soll

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Bei Acer ist man nach wie vor der Meinung Android gehöre auch auf den Desktop, weshalb man nun den Acer TA272 vorgestellt hat. Das ist ein All-In-One-PC mit Android als Betriebssystem und großem Monitor samt WQHD-Auflösung für den schärfere Durchblick.

Lustig ist bei diesem Gerät irgendwie der Preis, denn über 1.099 Dollar stehen auf der Uhr. Ob sich dafür jemand einen 27 Zoll Rechner mit Quad-Core-Prozessor von Nvidia auf den Schreibtisch stellt, kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen. Das Display ist übrigens ein Touchscreen und löst 2560 x 1440 Pixel auf. Lachhaft ist ehrlich gesagt auch der Datenspeicher von nur 16 GB (!!!), dafür aber gibt es Dualband-WLAN-n, USB 3.0, HDMI, Displayport und Dolby Surround.

Unterm Strich stelle ich mir dann schon die Frage, warum überhaupt derartige Geräte entwickelt werden. Android ist kein Desktop-OS.

Übrigens wird das Teil eigentlich rein als Monitor für PCs vorgestellt, ist also Windows 8 kompatibel, doch dann muss bei diesem Preis die Bildqualität wirklich übermäßig gut sein.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via AndroidHeadlines, MarketWired)

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Nick

    3. Januar 2014 at 16:45

    Sehe ich absolut genauso. Ich habe mal im Saturn einen Android Desktop PC getestet und muss sagen, dass man das wirklich nicht anbieten kann. Android ist einfach nicht an die Bedienung mit Maus und Tastatur angepasst und auf dem Desktop will ich Desktop Programme haben und keine Touchoptimierten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.