Android-Apps auf Chromebooks sehr beliebt

Chrome Os Android Apps Head

Vermutlich kauft man ein Notebook mit Chrome OS nicht wegen der verfügbaren Android-Apps. Aber diese zusätzlichen Möglichkeiten sind trotzdem beliebt, teilt Google in einem kleinen Jahresrückblick mit.

Google hat vor einigen Jahren wohl sehr viel richtig damit gemacht, Android-Apps inklusive Play Store auf Chromebooks bereitzustellen. In diesem Jahr sind dann noch ein paar Verbesserungen hinzugekommen, um die Nutzererfahrung in einigen Punkten weiter zu optimieren. Hierzu gehört die Bereitstellung von Android 11, ein besseres Fenstermanagement, Nearby Share und diverse Optimierungen unter der Haube.

Android-Apps auf Chromebooks durchaus beliebt

Laut aktuellen Statistiken sei die Nutzung von Android-Apps auf Chromebooks rapide angestiegen. 50 Prozent Steigerung Jahr für Jahr, berichten die Entwickler in einem neuen Beitrag. Schon vor einiger Zeit haben App-Entwickler wie Evernote mitgeteilt, dass die Bereitstellung einer für Chrome OS optimierten Android-App die richtige Entscheidung war. Für die Notizen-App gab es einen Sprung auf die dreifache Nutzung auf größeren Displays.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Android-Apps auf Chromebooks sehr beliebt“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!