Derzeit steht Android Auto 6.7 Beta zur Verfügung und wir waren der erste Blog der eine bereits nutzbare Neuerung berichten konnte. Aber dabei soll es noch nicht geblieben sein. Auch der Blick in den Quellcode der aktuellen App-Version verrät etwas mehr über die Zukunft. Die neue Betaversion verrät nämlich schon, welche echten Verbesserungen geplant sind. Damit können wir ehrlich gesagt deutlich mehr als mit Spielen anfangen.

Bislang scheint es für viele eher zufällig zu passieren, ob Android Auto bei der Verbindung mit dem Fahrzeug automatisch startet oder nicht. Manche Infotainmentsysteme starten Android Auto automatisch bei erfolgreicher Verbindung, einige verlangen einen händischen Start. Derzeit arbeiten die Entwickler daran, den automatischen Start zu verbessern. Hierfür soll es neue Einstellungen geben.

Android Auto: Nutzer hat die Entscheidungsgewalt über automatischen Start

Die neuen Einstellungen lassen uns aus drei Optionen wählen. Einerseits kann man die „Head Unit“ entscheiden lassen, ob Android Auto automatisch startet. Was wohl der bisherige Standard sein dürfte. Eine zweite Option soll Android Auto immer dann automatisch starten, wenn der Dienst auch bei der letzten Fahrt genutzt wurde. Und die dritte Option ermöglicht, den automatischen Start von Android Auto bei jeder Verbindung zu erzwingen.

Unterm Strich lässt man trotzdem dem Nutzer die Wahl. Gut so. Dennoch können zukünftig mehr Leute davon profitieren, dass Android Auto bei vollständiger Verbindung auf dem Infotainment sofort auf dem Bildschirm verfügbar ist.

Noch ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, wann die entdeckte Neuerung tatsächlich für die Nutzer integriert werden könnte. Vielleicht mit der finalen Version 6.7. Wahrscheinlich aber eher etwas später mit Version 6.8 oder 6.9. Geduld ist gefragt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Vielleicht sollte Google endlich mal den „Bug“ mit dem automatischen Start des „Sicheren Ordner“ bei wirelessAndroidAuto auf Samsung-Smartphones beheben.
    Das nervt tierisch, kostet Akku und verhindert dass man das Handy (als Beifahrer oder im Stand) selber bedienen kann, während es mit wirelessAA verbunden ist.
    Per Kabel verbunden taucht das Problem nicht auf.

    1. Taucht das Problem nur auf wenn man den sicheren Ordner auch eingerichtet hat oder auch so? Ich habe das Problem mit meinem S21 Ultra und der AAwireles Box nicht. Ich hab aber auch den sicheren Ordner nicht eingerichtet.

      Ansonsten kann ich zumindest bei mir Mal sagen, dass Android Auto automatisch nach ca. 30 Sekunden auf dem Auto Display ist. Dazu muss man in den Entwickler Optionen von AA nur den Haken bei „Videofokus beim Start anfordern“ setzen. Dann startet AA bei mir automatisch ohne daß ich am Auto AA aktivieren muss. Ohne den Haken muss ich AA am Auto erst aktivieren.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.