Dem einen oder anderen ist es vielleicht auch schon so ergangen, die reine Smartphone-Version von Android Auto ist nicht mehr nutzbar. Stattdessen leitet die App auf den Assistant Driving Mode (Fahrmodus) um, der neu ist und gerade an die Nutzer nach und nach verteilt wird. Es handelt sich ebenfalls um eine Oberfläche, die die Bedienung von Messenger, Musik und Navigation sehr komfortabel für Autofahrten ermöglicht.

Android Auto nur noch mit verbundenem KFZ nutzbar

Gerade jetzt findet der eben angesprochene Wandel statt. Manche können Android Auto auf dem Bildschirm des Smartphones noch verwenden, andere werden bereits zum Assistant Driving Mode geführt. Ohne Ausweg! Somit ist Android Auto dann nur noch nutzbar, wenn ihr das Smartphone tatsächlich mit einem kompatiblen Fahrzeug verbunden habt.

Assistant Driving Mode jetzt ohne Zwang zur Navigation

Ein Nachteil des Assistant Driving Mode ist die fehlende Verfügbarkeit anderer Navigations-Apps. Es gibt nur Google Maps. Ansonsten finde ich die Oberfläche durchaus gelungen und kann ihr etwas abgewinnen (siehe Titelbild). Gerade jetzt, weil dieser neue Modus vor der großflächigen Verteilung eine neue Startseite erhalten hat. Somit ist Assistant Driving Mode auch dann einsetzbar, wenn ihr gar nicht aktiv navigieren wollt.

Startoptionen noch nicht ausgereift

Einziges Problem derzeit: Deutschen Anwendern wird es schwer gemacht, den Assistant Driving Mode direkt zu starten. Es gibt keine Verknüpfung, kein Widget und der Sprachbefehl funktioniert in Deutsch noch nicht. Dafür gibt es immerhin bereits Einstellungen, um den Assistant Driving Mode automatisch zu starten. Einerseits bei entsprechenden Bewegungen oder auch bei einer Bluetooth-Verbindung mit eurem Auto.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ich frag mich wie oft noch darüber berichtet wird. seit über nen Jahr wird davon gelabert. aber mein Android Auto ist weiterhin unverändert und wird mit Updates versorgt.

    mich interessiert es auch nicht mehr, wie es letztendlich heisst. Solange es im Auto läuft.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.