Folge uns

Android

Android Auto: Google dementiert Bericht über angebliche Datenschleuder

Veröffentlicht

am

VW Android Auto

Android Auto soll besonders viele Daten sammeln und diese an Google weiterleiten, was der Konzern nun dementiert. Erst in dieser Woche gab es einen Bericht darüber, dass Android Auto besonders gern viele verschiedene Daten der Fahrzeuge sammelt und an Google nach Mountain View weiterleitet. Deshalb soll mit Porsche ein erster Autobauer auf Android Auto verzichtet haben, stattdessen wird nur Apple Car Play angeboten.

Google dementiert die Sammelwut von Android Auto heute und weißt den Artikel von Motor Trend zurück. Zudem kann der Nutzer in den Einstellungen entscheiden, ob Daten zur Verbesserung der Dienste an Google weitergeleitet werden sollen. Die Daten der ODB-Schnittstelle werden also nicht gesammelt, sagt Google.

We take privacy very seriously and do not collect the data the Motor Trend article claims such as throttle position, oil temp, and coolant temp. Users opt in to share information with Android Auto that improves their experience, so the system can be hands-free when in drive and provide more accurate navigation through the car’s GPS.

(via Androidcentral, The Guardian)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt