Android Auto leitet Ende für ältere Geräte ein

Android Auto Logo Hero

Google stellt bei einigen essenziellen Android-Apps die Unterstützung älterer Android-Versionen und so wird es auch bei Android Auto ein absehbares Ende für veraltete Geräte geben. Auch wenn diese Android-Geräte für den Nutzern noch gut funktionieren mögen, werde nicht mehr alle Apps verwendbar sein. Nun gibt es neue Details.

In den Quellcodes der aktuellsten Android Auto-App ist bereits ersichtlich, dass man gerade die Meldung vorbereitet, Nutzer über das Support-Ende älterer Android-Versionen zu informieren. Dabei verraten die Textbausteine jedoch nicht, mit welcher Android-Version dann Schluss sein wird. Android 8 Oreo könnte zukünftig mindestens vorausgesetzt sein.

Zuletzt hatte Google angekündigt, neuere Android-Versionen beim Chrome-Browser vorauszusetzen. Die wichtigsten Apps wird man bei diesem Thema offensichtlich nun etwas „strenger“ rannehmen. Geräte, die aber etwa noch mit älteren Versionen als Android 8 ausgestattet sind, hängen sehr viele Jahre hinterher. Der Puffer ist in meinen Augen absolut in Ordnung.

Android Auto 11 mit exklusiver Neuerung auf Samsung-Geräten

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Android Auto leitet Ende für ältere Geräte ein“

  1. Gehört AA zum Betriebssystem?
    Nein.
    Warum wird es einem dann aufgezwungen?
    Ich brauche das nicht und will das nicht.
    Es gibt noch mehr Müll, der immer wieder aufpoppt und nicht gebraucht wird.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!