Google gibt Aufgabe weiter: Samsung muss Fehler in Android Auto beheben

Samsung Galaxy S21 Phantom Violet 4 Schriftzug Head

Samsung Galaxy S21, Jonathan Kemper

Diesmal ist ein Hersteller an der Reihe, der einen Fehler rund um Android Auto aus der Welt schaffen muss.

Fast immer scheint Google die auftretenden Fehler von Android Auto selbst beheben zu können, doch manchmal kommt man an den Smartphone-Herstellern nicht vorbei. Das zeigt gerade ein Fehler, dessen Behebung weitergegeben werden muss. Genauer gesagt tritt ein Problem bei diversen Samsung-Smartphones auf, der für Abstürze sorgt, wenn die Geräte im Sperrbildschirm und zugleich mit Android Auto verbunden sind. Allerdings nur dann, wenn der Nutzer das Gerät entsperren will.

Android Auto: Samsung behebt einen schwerwiegenden Fehler

Besonders sind wohl die aktuellen Geräte der S21-Reihe betroffen, aber auch Besitzer anderer Modelle beschwerten sich über diese Fehler. Die Probleme zeigen sich wohl eher zufällig und daher nicht bei allen Samsung-Nutzern. Jetzt hat sich ein Mitarbeiter aus dem Android Auto-Team geäußert, dass der Fehler inzwischen entdeckt sei und die Fehlerbehebung von Samsung kommen muss.

Warten müssen betroffene Nutzer jetzt nicht mehr lange, da Samsung bereits einen Bugfix für den kommenden Juli angekündigt hat.

Bildschirmfoto 2021 06 14 Um 22.10.07

Gemeint ist wahrscheinlich das Sicherheitspatch, das bei Samsung für die teuren Geräte auch monatlich ausgeliefert wird. Samsung liefert diese Updates meist etwas vor dem neuen Monat aus, da scheint ihr also eventuell nur noch zwei Wochen warten zu müssen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.