Android: Die aktuelle Fragmentierung durch Grafiken visualisiert

Android Logo

Die Jungs und Mädels von Open Signal haben wiedermal die Fragmentierung von Android mit Grafiken dargestellt. Doch allein die Zahlen dazu sind unglaublich interessant, denn während im letzten Jahr bei deren Messungen nur 3997 verschiedene Geräte gemessen wurden, sind es in diesem Jahr satte 11868 verschiedene Android-Geräte. Klar, dadurch kann die Fragmentierung von Android nicht abnehmen, im Gegenteil, sie wird eigentlich noch schlimmer. Schon ein direkter Vergleich der visualisierten Darstellung der verschiedenen Geräte zeigt den Zuwachs weiterer Geräte. Beeindruckend ist vor allem Samsung, die es Jahr für Jahr schaffen ihre eigenen Bestseller durch neue zu ersetzen.

Auf die einzelnen Hersteller heruntergebrochen sieht es für die Konkurrenz nicht besser aus, erst hier sieht man noch viel eindeutiger die Macht von Samsung. Dominierend und besonders häufig tauchen natürlich die Geräte der Galaxy S und Galaxy Note-Serien auf. Auf Platz 2 bei den Zählungen von Open Signal folgt Sony Ericsson bzw. jetzt Sony, allerdings im Vergleich mit 6,5 Prozent Marktanteilen zu den 47,5 Prozent von Samsung schon fast nicht der Rede wert. Hersteller wie Motorola, HTC und Co. schaffen Marktanteile von ca. 4 Prozent oder weniger.

Und warum es die Entwickler unter Android schwerer haben, zeigt die folgende Grafik der physikalischen Displaygrößen am Android-Markt. Im Vergleich sehen wir die Größen bei Android-Geräten zu den Größen bei iOS. Apple verdoppelt nicht ohne Grund die Pixeldichte und vervierfacht damit die Auflösung, wenn man die Auflösung bei neueren Geräten mal erhöht, denn dadurch verändert sich die tatsächliche physikalische Größe der Anzeige nicht. So gibt es nun insgesamt vier Displaygrößen, lediglich das iPhone 5 machte in den vergangenen Jahren eine Ausnahme, wofür App-Entwickler dann nachbessern mussten. Bei Android schaut das eindeutig anders aus.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via BGR Quelle Open Signal)