Google verzahnt seine Smartphone-Dienste enger, jetzt sind Erinnerungen (fast) nicht mehr ohne Google Assistant nutzbar. Google verbessert aber in erster Linie auch die optische Darstellung der Erinnerungen, spendiert der Oberfläche (Google-App) das neuere Material Design. Das ist schon ein großer Unterschied, auch die Interaktion mit Erinnerungen wird dadurch ein wenig anders und moderner. Noch viel […]

Google verzahnt seine Smartphone-Dienste enger, jetzt sind Erinnerungen (fast) nicht mehr ohne Google Assistant nutzbar. Google verbessert aber in erster Linie auch die optische Darstellung der Erinnerungen, spendiert der Oberfläche (Google-App) das neuere Material Design. Das ist schon ein großer Unterschied, auch die Interaktion mit Erinnerungen wird dadurch ein wenig anders und moderner.

Androidpolice

Noch viel entscheidender ist ja, dass Erinnerungen jetzt nicht mehr ohne den Google Assistant erstellt oder bearbeitet werden können. Vorher war ausschließlich die Google-App dafür verantwortlich. Außer ihr legt Erinnerungen ganz klassisch über den Kalender an, die sind weiterhin separat aber im Funktionsumfang auch abgespeckter.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.