Android bietet schon seit langer Zeit eine einfache Taste in den Schnelleinstellungen an, damit der Nutzer die Standortverfolgung mit einer einzigen Geste abschalten kann. Heute sogar einfacher als früher, denn inzwischen werden GPS und Mobilfunk nicht mehr voneinander getrennt. Dennoch gibt es weitere Funktionen, die versuchen, euch zu lokalisieren, um diese Daten entsprechend auswerten und verarbeiten zu können.

Standortfunktionen von Android abschalten: Es ist etwas komplizierter

In den neueren Android-Versionen können wir ausschalten, dass das Betriebssystem den Standort verwenden darf, doch das war nicht alles. Direkt in den Standorteinstellungen lässt sich außerdem wählen, ob das System über Wlan und Bluetooth eine Lokalisierung vornehmen kann. Außerdem finden wir in den Standorteinstellungen weitere Optionen wie die Google-Standortgenauigkeit oder auch die Google-Standortfreigabe.

In älteren Android-Versionen könnten einige dieser Einstellungen umständlicher zu finden sein, etwa über die Einstellungen eures Google-Kontos. Hilfreich ist hierbei immer die Suchfunktion der Einstellungen. Man kann daher auch sagen, dass Google in den letzten Android-Updates deutlich mehr Ordnung umgesetzt hat, damit die Nutzer mehr Kontrolle über ihre Einstellungen haben.

Dieser Artikel entstand mit Anlehnung an das Video unserer Kollegen von Mobilsicher, die das Thema in knapp zwei Minuten in Bewegtbild festgehalten haben:

GPS kommt nur noch selten zum Einsatz

Für die Lokalisierung braucht es heute nicht mehr unbedingt GPS, denn viele andere Funksignale helfen hierbei ebenso. Heute sind es außerdem Bluetooth-Geräte, aber doch vor allen Dingen sämtliche Wlan-Netzwerke in eurer Umgebung. Über diese Methoden kann unser Smartphone auch in Gebäuden relativ genau orten, wo wir uns aufhalten und wie wir uns bewegen. Das kann praktisch sein, ist aber auch eine „Verfolgung“ auf Schritt und Tritt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.