Android: Google entfernt Hinweise auf zukünftige Funktionen aus dem Quellcode von Apps

Android Logo Header

Bei offiziellen Google-Apps für Android war es bislang immer recht einfach Funktionen zu entdecken, die dann erst in einigen Wochen oder Monaten implementiert werden. Meist wird an diesen Funktionen entwickelt und erste Bestandteile sind im Quellcode älterer App-Versionen schon zu finden.

Android Logo Header

So wissen wir schon jetzt, welche Funktionen die YouTube-App demnächst integriert bekommt, doch bald wird das nicht mehr möglich sein. So hat Ron Amadeo mit der neusten Version von YouTube feststellen müssen, dass die Entwickler bei Google nun darauf achten, alle möglichen Hinweise auf kommende Funktionen noch vor Veröffentlichung der jeweiligen Version wieder zu entfernen.

Offline-Playback oder Music Pass sind bereits bekannt, denn in der letzten Version gab es schon diverse Infos im Quellcode, die die Entwickler jetzt wieder entfernt haben, sodass es auf die besagten Funktionen keine Hinweise mehr im Quellcode gibt.

Es ist davon auszugehen, dass Google darauf jetzt prinzipiell mehr achtet, die bekannten APK-Teardowns also in Zukunft leider völlig sinnlos sein werden.

Eigentlich sollten wir diese Änderungen aber begrüßen, denn so gibt es in  Zukunft mal wieder neue Funktionen, von denen wir nicht schon drei Monate vorher bescheid wissen.