Es ist zwar vorrangig ein Thema für die zukünftigen Android-Handys, die mit Android 13 ab Werk ausgestattet sind, doch diese Meldung ist extrem positiv. Google erzwingt für neue Geräte mit Android 13 die Unterstützung für die nahtlosen Updates. Auch als A/B Updates bekannt.

Es handelt sich um eine Lösung, die zwar mehr Systemspeicher braucht, aber dafür einige Vorteile mitbringt. Nahtlos sind diese Updates deshalb, weil sie während der Gerätenutzung auf einer zweiten Partition installiert werden. Während ein Update installiert, könnt ihr euer Handy weiterhin benutzen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Installation jederzeit pausiert werden kann, wenn ihr zum Beispiel gerade die volle Power eures Handys benötigt. Vorteil 3 liegt darin, dass das Update nach einem kurzen üblichen Neustart übernommen wird. Euer Handy ist also nur kurzzeitig nicht nutzbar.

Bei klassischen Updates konnte man Android-Handys während der gesamten Installationsphase nicht verwenden. Und wenn Probleme aufgetreten sind, konnte die fehlerhafte Installation nicht rückgängig gemacht werden. Da sind wir schon bei Vorteil 4, denn erst der erfolgreiche Neustart sorgt für endgültigen Update-Abschluss.

Sollte der Neustart aufgrund von Fehlern nicht direkt klappen, kann das System wieder auf die alte Partition wechseln und den Update-Vorgang auf Wunsch noch einmal komplett neustarten. Somit habt ihr eine hohe Ausfallsicherheit. Geht ein Update schief, bleibt das Gerät verwendbar.

Zu guter Letzt gibt es da noch die neueren Streaming-Updates, die den Speicher schonen. Hierbei wird nicht erst die gesamte Update-Datei heruntergeladen. Das Update installiert sich stattdessen quasi gleichzeitig während des Downloads.

Trotz der zahlreichen Vorteile haben einige Hersteller wie Samsung jahrelang auf nahtlose Updates verzichtet. Das werden sie jetzt wohl nicht mehr können.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar-Foto

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.