Android: Google plant fast endgültiges Ende für Dessertnamen

Android 13 Dev Preview Head
  • Der Dessertname von Android ist bald nicht mehr sichtbar.
  • Noch in Android 13 könnten geplante Neuerung umgesetzt werden.

Intern heißen Android-Versionen weiterhin wie Desserts und immer mit dem richtigen Anfangsbuchstaben. Android 13 ist Android T und wird intern als Android Tiramisu bezeichnet. Wer die Vorschauversion verwendet, bekommt diesen Namen sogar noch als Android-Version angezeigt. Das fertige Android hat seit Version 10 öffentlich keinen Dessertnamen mehr. Android 9 Pie war die letzte Version, die neben der Durchnummerierung einen eigenen Namen hatte.

Tiramisu, der letzte sichtbare Dessertname von Android?

Wie gesagt, Android 13 heißt Tiramisu und präsentiert diesen Namen in den Systemeinstellungen derzeit noch. Das soll sich aber ändern, wie Mishaal Rahman bereits entdecken konnte. Die Entwickler sprechen von einem „benutzerfreundlichen Namen“, der zukünftig dort für Nutzer zu sehen ist. Gemeint ist damit eine Anzeige dafür, dass es sich gerade um eine Vorschauversion (Developer Preview/Beta) handelt.

Statt also Tiramisu anzuzeigen, wie es jetzt während der Entwicklungsphase noch der Fall ist, soll dort dann beispielsweise „Android 13 Preview 2“ oder „Android 13 Beta 2“ stehen. In Zukunft gibt es also keine sichtbaren Dessertnamen mehr, auch wenn man als Nutzer ein neues Android schon während der Test- und Entwicklungsphase verwendet.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!