Folge uns

Marktgeschehen

Android: Google wollte Cyanogen kaufen, doch die lehnten ab

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Seit einigen Wochen tauchen vermehrt Berichte auf, dass das Interesse an Cyanogen auch bei den ganz großen Konzernen der Branche sehr groß ist. Amazon, Microsoft, Yahoo und Co. befinden sich möglicherweise in Verhandlungen mit Cyanogen Inc., Google konnte ein eigenes Angebot leider nicht erfolgreich umsetzen. Wie The Information berichtet, trafen sich die Jungs von Cyanogen mit Sundar Pichai von Google vor kurzer Zeit. Das Angebot zur Übernahme, welches wohl nicht den gewünschten Wert hatte wurde allerdings abgelehnt.

Die CyanogenMod ist nicht nur die bekannteste und beliebteste Custom-ROM mit Android, sondern auch noch Basis für unzählige Ableger. Die Übernahme durch Google wäre also vor allem im Interesse von Google zur besseren Kontrolle des Ökosystems. Und auch ohne Übernahme kann Google mehr Kontrolle ausüben, denn die unzähligen Veränderungen an Android durch Cyanogen sind laut Bericht zu viel. Vor allem Geräten mit CyanogenMod könnte Google die Auslieferung der Google Play-Dienste verweigern, was Hersteller wie Oppo und OnePlus schwer treffen würde.

Für Cyanogen bleibt noch die Alternative auf andere Züge aufzuspringen. Amazon beispielsweise verkauft erfolgreich Android-Geräte komplett ohne Google-Dienste.

(via droid-life, Quelle The Information)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt