Android: Hugo Barra verlässt das Team, hilft jetzt Xiaomi beim Expandieren

Hugo Barra

Man sollte den Teufel eigentlich nicht an die Wand malen, doch derzeit verlassen wichtige Personen das Team rundum Android eher fluchtartig. Nachdem Android-Vater Andy Rubin ging oder gehen musste und JBQ das AOSP wegen diverser interner Probleme verlassen hatte, suchte nun auch Androids Vizepräsident Hugo Barra einen neuen Arbeitgeber. Der überaus sympathische Barra ist meist dafür bekannt, neue Nexus-Geräte in die Kamera zu halten, wobei sein Tätigkeitsfeld sicher noch mehr zu bieten hatte. Er ist einer der Bausteine für den Erfolg von Android in den letzten Jahren gewesen.

Wie gesagt, den Teufel nicht an die Wand malen, doch ein gutes Gefühl haben wir schon längst nicht mehr. Irgendwas scheint da nicht mehr so zu laufen, wie sich das einige Leute vorgestellt haben, weshalb sie jetzt gehen. Klar, bei einem Hugo Barra könnte man auch meinen er suchte einfach nur eine neue Herausforderung, denn sein zukünftiger Arbeitgeber ist der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi. Die wollen jetzt ihre Geräte global anbieten, Hugo Barra steigt deshalb dort als Vizepräsident Xioami Global ein.

So stecken in dieser Meldung also eine gute und eine schlechte Nachricht. Ein wichtiger Mann an der Spitze von Android geht, doch ein neuer interessanter Hersteller kommt nach Europa und in die USA.

[asa]B00BTCE734[/asa]

(via AndroidBeat, Google+)