Folge uns

Android

Android: Keine aktuellen Statistiken mehr zur Verteilung der Versionen, will Google von der Update-Problematik ablenken?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

statistik alt

Da ist den australischen Kollegen doch tatsächlich etwas leicht mysteriöses aufgefallen, denn eine Statistik für Entwickler wird seit ein paar Tagen sträflich vernachlässigt und keiner weiß warum. So gibt es seit eh und je auf dieser Seite eine Übersicht zu allen Android-Versionen, wie diese aktuelle auf den Geräten weltweit verteilt sind. Aktualisiert wird diese Statistik alle zwei Wochen, doch der 05. März ist schon etwas länger her.

[aartikel]B004Q3QSWQ:right[/aartikel]Die immer wieder erwähnte Periode von 14 Tagen hätte am 19. geendet, weshalb wir schon vor einer anderthalben Woche aktuellere Statistiken bekommen hätten müssen. Klar, man kann so etwas auch mal vergessen aber eigentlich ist das doch eine automatisierte Angelegenheit, will Google da etwas „vertuschen“? Will Google jetzt nun auf diesen Weg nicht mehr offenlegen, dass sich beispielsweise die neuste Android-Version Ice Cream Sandwich einfach nur extrem schleppend auf die Geräte verteilt und bis zum 05. März, also fast vier Monate nach Veröffentlichung des Quellcodes auf weniger als zwei Prozent der Geräte installiert war?!

Könnte zu viel Interpretation sein oder tatsächlich etwas „Manipulation“ von Google, dass man so etwas von der grauenhaften Update-Problematik ablenken bzw. sie nicht alle zwei Wochen in der Presse sehen will. [via]

3 Kommentare

3 Comments

  1. WeHateApple

    29. März 2012 at 10:15

    Vielleicht warten die erstmal den Rollout von 4.0.4 ab?

    Xoom, Nexus S. sind ja noch sehr viele ohne ICS… das müsste dann die Statistik ein wenig besser aussehen lasen.. Betonung aud WENIG!

    • quiesel

      29. März 2012 at 16:22

      Problem liegt eher bei den Herstellern… das Samsung Galaxy S2, die ganzen HTC Geräte usw haben alle noch kein Update, und eben gerade diese Geräte machen meiner Meinung nach das Groß der Statistik aus… Da helfen ein paar Xoom oder Nexus S mit ICS glaube ich nicht viel… :/

  2. Elv

    29. März 2012 at 10:16

    Google ist mir eh als Datenkrake mehr als suspekt. Aber dass die Updateverteilung nicht funktioniert, dass muss man nicht vertuschen, dass wissen alle schon lange. Blöd ist es aber für Entwickler, die dann keine Hinweise mahr hätten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt