Android: Kündigt Google hier eine Revolution für die Zurück-Geste an?

Android .com Zurueck Geste Hero

Google hat für Android längst die Gestensteuerung als Standard eingeführt und dafür alte App-Funktionen geopfert. Nun soll die Zurück-Geste ein Update erhalten.

Google hat für Android längst die Gestensteuerung als Standard eingeführt und dafür alte App-Funktionen geopfert. Nun soll die Zurück-Geste ein Update erhalten. Auf dem Zeitplan für die kommende Google I/O, die am 11. und 12. Mai stattfindet, verrät der Konzern teilweise schon, was man uns Nutzern und Android-Entwicklern an Neuheiten zeigen möchte. „Back to the basics of System Back“ hat dabei nicht nur unsere Aufmerksamkeit gewonnen.

Das ist die Session, um die es geht:

2022 05 02 14 01 14

Denn in der Beschreibung der Session sagt Google, dass die Zukunft von Android dabei helfen wird, eine „vorausschauende Zurückgeste inklusive zufriedenstellender Animationen“ zu erstellen. Offensichtlich will Google die Systemnavigation erneut überarbeiten und intelligenter gestalten. Dabei könnte es allerdings Probleme für App-Launcher geben, die ihr aus dem Google Play Store herunterladet. Bis dato steht die neue Navigation noch nicht für einen Test zur Verfügung.

[sd_box title=“Zurück-Geste wird smarter und neuer Standard ab Android 14″ style=“default“ box_color=“#f92020″ title_color=“#FFFFFF“ radius=“3″]

Jetzt ist klar, was mit der neuen Zurück-Geste gemeint ist. Weil sie je nach Situation eine unterschiedliche Aktion ausführen kann, soll das dem Nutzer klarer dargestellt werden. Das neue System soll dem Nutzer besser zeigen können, was passiert, wenn er die Zurück-Geste vollständig ausführt. Somit kann der Nutzer sich noch schnell anders entscheiden, sollte die Geste gerade nicht das tun, was der Nutzer eigentlich tun wollte.

Zum Beispiel: Ein optisches Schrumpfen der App, wenn die Zurück-Geste die App jetzt schließen würde.

Predictable Back Android 13 Geste

[/sd_box]

Zurück-Geste: Sie klingt einfacher, als sie tatsächlich ist

Mit der Zurück-Geste gibt es verschiedene Herausforderungen. Denn es muss vom System geklärt werden, was der Nutzer mit dem Wischer in die Bildschirmmitte eigentlich möchte. Hat er vor, in der geöffneten App eine Seite zurückzuspringen? Möchte er zurück in die App, von welcher er gekommen war? Oder will er die App minimieren, um auf den Startbildschirm zu gelangen? Und soll dabei die App im Hintergrund gehalten oder sogar vollständig beendet werden?

Es ist aktuell noch schwer zu sagen, was Google mit „vorausschauend“ meint. Theoretisch ist ein System für Android denkbar, das wohl noch intelligenter vorhersagen kann, was genau der Nutzer vor hat. Entweder durch dessen allgemeine Systemnutzung oder durch das Verhalten der Nutzer innerhalb der jeweiligen App. Das bleibt auf jeden Fall spannend und spielt wohl schon für Android 13 eine Rolle.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.