Sie werden gut oder weniger gut funktionieren, doch Custom-ROMs basierend auf Android L werden in den kommenden Tagen in Massen in den verschiedenen Foren auftauchen. Dafür gibt es auch einen ganz einfachen Grund, denn in der vergangenen Nacht wurde der Quellcode zur neusten Android-Version für alle vier Nexus 7-Modelle der letzten beiden Jahre, für das […]

Sie werden gut oder weniger gut funktionieren, doch Custom-ROMs basierend auf Android L werden in den kommenden Tagen in Massen in den verschiedenen Foren auftauchen. Dafür gibt es auch einen ganz einfachen Grund, denn in der vergangenen Nacht wurde der Quellcode zur neusten Android-Version für alle vier Nexus 7-Modelle der letzten beiden Jahre, für das Nexus 4, Nexus 5 und Nexus 10 veröffentlicht.

Wer also gern viel bastelt, kann sich schon jetzt mal in die Foren begeben und die Zeit bis zu den ersten Custom-ROMs herunterzählen.

Wer vielleicht selbst als Entwickler tätig ist und sich für den Quellcode interessiert, findet alle wichtigen Dateien und Zeilen natürlich entsprechend im Git-Bereich für Android bei Google.

Bei mir war mit dem offiziellen Factory Image für das Nexus 5 leider die Datenverbindung nicht stabil, weshalb ich unterwegs leider oft ungemerkt offline unterwegs war. Hoffentlich tritt das nicht bei allen Geräten so auf!

UPDATE: Die Quellcodes sind wohl leider nicht vollständig, weshalb Custom-ROMs doch noch auf sich warten lassen werden.

(via TalkAndroid)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.