Drei Jahre werden das Nexus 4 und erste Nexus 7 auf dem Buckel haben, wenn Google im Herbst das neue Android M final veröffentlicht. Eigentlich sind beide Geräte schon längst raus, zumindest wenn man davon ausgeht, dass sich Google an die eigene „Regel“ hält, Geräte nur bis zu einem Alter von 18 Monaten zu unterstützen. […]

Drei Jahre werden das Nexus 4 und erste Nexus 7 auf dem Buckel haben, wenn Google im Herbst das neue Android M final veröffentlicht. Eigentlich sind beide Geräte schon längst raus, zumindest wenn man davon ausgeht, dass sich Google an die eigene „Regel“ hält, Geräte nur bis zu einem Alter von 18 Monaten zu unterstützen.

Ursprünglich sind wir davon ausgegangen, dass Android M für das Nexus 4 und auch Nexus 7 2012 nicht mehr infrage kommen wird, doch zumindest im AOSP sieht das anders aus. Dort gibt es sehr wohl passende Quellcodes und Hinweise auf eine positive Meldung im Herbst, allerdings derzeit noch mit dem Tag „Android-m-preview“.

Online für Grouper und Mako sind die Quellcodes seit Ende Mai, als damals auch die Dev Preview von Android M veröffentlicht wurde. Allerdings nur für neuere Geräte, Nexus 5, 6, 9 und Player. Ein Image für beide Nexus 7-Generationen oder das Nexus 4 existiert nicht offiziell.

Google wird höchstwahrscheinlich testen und ausprobieren, ob Android M zufriedenstellend auf den genannten Geräten funktionieren wird. Nach wie vor hat das Nexus 4 noch eine gute Basis mit dem S4 Pro und 2 GB RAM.

[asa]B00OLSTJR2[/asa]

(via littlegreendude)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.