android m usb otg

Android M bekommt diverse Verbesserungen als Vorbereitung für USB Typ C, die offensichtlich auch ältere USB-Geräte betreffen. Viele Geräte unterstützen USB-OTG, sodass man beispielsweise mittels Adapter* einen USB-Stick an ein Android-Smartphone stecken kann.

Neuerungen ermöglichen nun, dass man keine gesonderte App mehr benötigt, um einen Stick über USB-OTG zu nutzen, denn ein integrierter Dateimanager wird direkt über eine Benachrichtigung zugänglich gemacht.

Der Dateimanager ist aber sehr beschränkt, Dateien lassen sich entweder teilen oder in den Download-Ordner des Smartphones schieben und Dateien lassen sich öffnen/löschen.

Wie üblich lässt sich der angesteckte Speicher auch formatieren und wieder auswerfen.

>>> mehr zu Android M

(via Reddit)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.