Bislang muss man als Nutzer von Android alle Zugriffsberechtigungen von Apps hinnehmen oder die Apps einfach nicht nutzen. Nur über Umwege konnte man Zugriffe auf Daten durch Apps beeinflussen, doch bald soll Android eine solche Möglichkeit von Haus aus bieten, wie nun die Jungs von Bloomberg berichten. Android M könnte die neue Version sein, die Zugriffsberechtigungen von […]

Bislang muss man als Nutzer von Android alle Zugriffsberechtigungen von Apps hinnehmen oder die Apps einfach nicht nutzen. Nur über Umwege konnte man Zugriffe auf Daten durch Apps beeinflussen, doch bald soll Android eine solche Möglichkeit von Haus aus bieten, wie nun die Jungs von Bloomberg berichten. Android M könnte die neue Version sein, die Zugriffsberechtigungen von Apps manuell konfigurieren lässt.

Installiert man also eine App wie Facebook, bekommt man zukünftig nicht mehr nur alle Zugriffsberechtigungen der App angezeigt, sondern kann dort manuell auswählen, welche Zugriffsberechtigungen die App eurer Meinung nach gar nicht gar nicht bekommen soll. Sicher werden nicht alle Berechtigungen geblockt werden können, da viele zur Funktionsweise der App nötig sind, doch vor allem persönliche Daten lassen sich so eventuell bald mehr schützen.

Android M könnte uns zur Google I/O gegen Ende Mai gezeigt werden, so hoffen wir zumindest.

(via Phandroid)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.