Angeblich war im Motorola Nexus 6 bereits ein Fingerabdruckscanner verbaut, doch im finalen Gerät hat man dieses Modul aufgrund diverser Probleme noch weggelassen. Dieses Jahr aber soll Android aufholen, was Apple und iOS bereits voraushaben, nämlich eine native Unterstützung für Fingerabdruckscanner. Eine feste Anbindung an das Android-System wäre hilfreich, denn dann könnte ein solcher Scanner auch als Ersatz für das Passwort im Web oder in diversen Apps genutzt werden, nötig wäre dafür eine API von Google für App-Entwickler.

Android M soll diese volle Unterstützung für solche Scanner endlich mitbringen. Damit wird dann nicht nur mehr der Lockscreen übersprungen werden können, sondern weitere Möglichkeiten sind zu erwarten, wie ich sie eben gerade nannte. Zwar ist die Sicherheit des Fingerabdrucks bei Smartphones* immer ein Diskussionsthema, doch niemand ist gezwungen diesen zu nutzen.

Nächste Woche werden wir mehr wissen, dann wird Google auf der eigenen Entwicklerkonferenz alle Neuerungen ankündigen, die später für dieses Jahr zu erwarten sind. Umso mehr passt es aber, dass Huawei ein Nexus-Smartphone bauen soll, denn die liefern im Mate 7 bereits einen guten Scanner.

(via 9to5Google, BuzzFeed)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.