Folge uns

Android

Android M wird zur Google I/O 2015 erstmals erwähnt und vielleicht auch gezeigt

Veröffentlicht

am

Android Logo be together, not the same

Kommt auch in diesem Jahr nach Android L bereits eine neue Android-Version mit dem Buchstaben M? Das zumindest hoffen wir alle, weil wir immer Bock auf Neues haben. Vielleicht ist genau aus diesem Grund interessant, dass in der jetzt veröffentlichten Agenda zur Google I/O 2015 erstmals auch Android M erwähnt wurde.

„Android M is bringing the power of Android to all kinds of workplaces“, heißt es in einer Beschreibung zu einer Session bezüglich Android for Work. Das könnte ziemlich deutlich ein Hinweis darauf sein, dass uns Google zur Entwicklerkonferenz bereits Android M und seine signifikanten Neuerungen vorstellt, ähnlich wie es mit Android L im vergangenen Jahr war.

Nachdem mit Android L vor allem ein neues Design eingeführt wurde, sollte M möglicherweise mit einigen neuen Funktionen um die Ecke kommen. 22 Uhr am selben Tag der Keynote wird es eine „Whats new in Android“-Session geben.

UPDATE: Spannend, Google hat die Session wieder entfernt, in welcher Android M erwähnt wurde.

(via Androidpolice)

9 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

9 Comments

  1. Pino

    6. Mai 2015 at 20:00

    Yeah, hoffe auf eine preview von Android m für das Nexus 6. Ich bin zwar richtig zu Frieden mit Android 5.1.1 aber bin echt gespannt was es neues gibt. Einzig eine neue, funktionsreichere Kamera App halte ich für eine Pflicht!

    • Denny Fischer

      6. Mai 2015 at 20:12

      hätte ich auch Bock drauf, die von L lief damals auf dem Nexus 5 aber nicht so geil bzw. hatte paar nervige Bugs

  2. Mo

    6. Mai 2015 at 20:28

    Also meines Erachtens nach ist wichtig: An erster Stelle Peformance, da kann glaube ich noch viel getan werden. Dann vielleicht noch weitere Funktionen, wie Multiwindow.

    • Pino

      6. Mai 2015 at 21:42

      Echt? Performancemäßig kann ich mir kaum vorstellen was da noch besser werden kann. Sogar auf dem Nexus 4 aus 2012 läuft stock Android schon verdammt flüssig UND schnell. (Nur das alte nexus 7 hakt immer noch, aber wurde wohl die Hardware vermurkst)

    • Denny Fischer

      7. Mai 2015 at 09:14

      Multi-Window auf dem Nexus 6 fehlt mir so sehr, obwohl ich es auf dem Gerät noch gar nicht hatte :D

    • Mo

      7. Mai 2015 at 09:27

      Auf einem 6″ großen Gerät ergibt das ja auch Sinn. Vor allem würde Googles Lösung aber natürlich auch dazu führen, dass viel mehr Apps Multiwindow unterstützen werden, weil es ja eben auf jedem (aktuellen) Android Gerät verfügbar wäre, das wäre auch für Geräte, die Multiwindow schon haben, von Vorteil.

  3. mari*uana cookies

    8. Mai 2015 at 07:16

    An L muss noch viel gebogen werden. Ergo Android M als minor Version und somit ominöses 5.2?

    • Denny Fischer

      8. Mai 2015 at 10:39

      auch möglich, aber dafür gleich ein neuer Name?

    • (M)agic (M)ushrooms

      8. Mai 2015 at 13:13

      Hmmm…Marketing. Siehe 1.5 Cupcake, 1.6 Donut, 2.2 Froyo, 2.3 Gingerbread, 4.1 Jell Bean, 4.4 Kit Kat. Alles .x Versionen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt