Wer oft zu Fuß unterwegs ist, wird sicherlich nicht auf Google Maps zurückgreifen, da gibt es einfach bessere Tools wie beispielsweise MAPS.ME. Dieser Anbieter hat nun der eigenen Android-App ein dickes Update verpasst und das bringt erfreuliche Neuerungen mit. So kann man sich jetzt auch endlich durch Sprache leiten lassen, wenn man mit MAPS.ME via GPS durch die Welt navigiert. Wer sich gar nicht mehr verlaufen möchte, wird nun rechtzeitig durch die Sprachausgabe auf Richtungswechsel hingewiesen.

Ebenso kann man Routen jetzt besser planen. Vorher konnte man nur eine Route vom aktuellen Standort aus planen, jetzt kann man Routen beliebig zwischen zwei Standorten auf der Karte erstellen. Das ermöglicht erstmals die Routenplanung im Voraus, ohne sich tatsächlich schon am Startpunkt befinden zu müssen.

Ihr bekommt MAPS.ME in der neusten Version seit dieser Woche direkt über den Play Store angeboten, viel Spaß damit! Ich muss ja ehrlich zugeben, MAPS.ME nicht gekannt zu haben.

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(via mobiFlip)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.