Folge uns

Android

Android Messages: App-Updates jetzt nur noch ab Android 5

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Messages Header

Google nimmt für Android Messages eine Veränderung vor, die Nachrichten-App kann nur noch ab Android 5 genutzt werden. Besser gesagt wird der Support für Android-Versionen ab 4.4 KitKat beendet, es gibt also keine App-Updates mehr und daher weder Optimierungen noch Bugfixs in der Zukunft für Nutzer mit entsprechenden Geräten. Und das sind nicht mal wenige, über 10 Prozent der Android-Nutzer sind noch mit KitKat unterwegs.

Google hebt das Minimum API Level auf 21 an, für App-Updates braucht es nun auf einem Smartphone also mindestens Android 5 Lollipop. Hier zeigt sich durchaus wieder, dass es Nachwirkungen geben kann, wenn die Hersteller ihre damaligen Geräte nur kurzzeitig mit Android-Updates versorgten. Ich kenne Leute, die sind mit ihren alten Geräten noch immer zufrieden, werden nun aber zum Neukauf gezwungen. [AP]

Android Messages
Android Messages
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Matthias S.

    14. März 2018 at 08:36

    Ich vermute aber mal, dass von den 10% der Kitkat User nur ein Bruchteil die Messages App nutzt. Im Grunde sind es ja die Geräte der anderen Hersteller, die noch auf der Version stehen und die liefern ihre eigenen SMS Apps mit. Google selbst hat soweit ich weiß kein SMS-fähiges Gerät auf 4.4 da draußen. Wenn sich dadurch Leute zum Neukauf gezwungen fühlen sollte man mit dem Finger hier eher auf die faulen Hersteller zeigen. Und wenn das Gerät 4.4 als finales Systemupdate erhalten hat ist es vermutlich von 2011 oder 2012 und bei dem Gerätealter ist es ok, wenn die Apps den Support einstellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.