Einhandbedienung: Schon seit mehreren Jahren bieten einige Hersteller von Android-Smartphones unterschiedliche Lösungen dafür an, wie ein Smartphone mit einer Hand wieder besser bedienbar ist. Das hängt natürlich mit dem enormen Wachstum zusammen, die die Displays in den meisten Geräten in den letzten Jahren hingelegt haben. Apple hat auch einen Einhandmodus, nur Google hat hier mehrere Jahre geschlafen.

Jedenfalls bis jetzt, denn in Android 12 kommt ein nativer Einhandmodus. Dieser tauchte bereits in der ersten Vorschauversion auf. Jetzt erneut. Diesmal ist die Funktion sogar benutzbar, wir bekommen also eine erste Demoversion zu Gesicht. Längst existiert hiervon auch ein Video. Wir schon vorher bekannt wurde, beschränkt sich Google bei seiner Idee darauf, den Bildschirminhalt einfach weiter nach unten zu schieben.

Video demonstriert: Neuer Einhandmodus für Android ist sehr einfach zu verwenden

Ist die Funktion aktiviert, kann man den Bildschirminhalt per Wischgeste nach unten ziehen. Somit halbiert sich der genutzte Bildschirm, alles kommt dem Daumen näher. Google hat sich diese Variante bei Apple abgeschaut. Andere Hersteller schrumpfen den kompletten Bildschirminhalt in ein kompaktes Viereck, welches dann auf dem Display verschiebbar und in seiner Größe veränderbar ist.

Die derzeit noch sehr frühe Version dieser Funktion muss längst nicht die finale Variante zeigen. Google könnte fertig sein. Oder vielleicht aufgrund von Feedback der Nutzer weitere Veränderungen vornehmen. Überhaupt einen Einhandmodus anzubieten, ist in unseren Augen allerdings schon mehrere Jahre überfällig. Ungeachtet dessen, dass die Displays der Pixel-Smartphones nie die Größen der Konkurrenz erreichten.

Eure Meinung und Erfahrungen mit solchen Funktionen gerne in die Kommentare.

via Androidpolice

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.