Folge uns

Android

Android N: Neuer Homescreen ohne App-Drawer?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Android Header 2016

Am grundlegenden Aufbau von Android hat Google seit langer Zeit nichts geändert, der klassische Homescreen ist strenggenommen sogar seit Marktstart von Android vor bald 8 Jahren unverändert geblieben. Nun soll sich auf dem Homescreen allerdings eine größere Veränderung anbahnen, wie angeblich gleich mehrere Quellen den Kollegen von Android Authority bestätigen konnten. Die ersten Test-Builds von Android N haben keinen klassischen App-Drawer mehr.

Dieser App-Drawer war seit Anbeginn unter Android immer der Zugriff auf alle installierten Anwendungen eines Gerätes. Auf dem Homescreen hingegen konnte der Nutzer seine beliebtesten Apps nach seinen Wünschen anordnen. Ein ähnliches Konzept haben zumindest die Desktop-Betriebssysteme schon länger. Unter iOS hingegen gibt es kein Startmenü für die Apps, dort gibt es nur den Homescreen.

Mir hat das bisherige Konzept des Android-Homescreens immer gefallen, nur wenige Hersteller wie Huawei setzen über die eigenen grafischen Oberflächen eher die Idee von Apple um. Das ist im Grunde aber sowieso egal, kann man durch einen Launcher den vorinstallierten Homescreen immer mit einer alternativen Anwendung (zum Beispiel Nova) ersetzen und damit den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Dennoch, steht Android mit Version N vor diversen Veränderungen im grundlegenden Konzept des Systems oder versucht Google derzeit hinter den Kulissen nur ein paar Dinge aus?

Android N ist nicht mehr weit weg

Bis zur Verfügbarkeit der finalen Version von Android N ist es zwar noch eine Weile hin (Herbst 2016), bis zur ersten Dev Preview müssen wir uns aber nur noch drei Monate gedulden. Am 18. Mai beginnt die diesjährige Google I/O, auf der wir wieder einen Blick auf die neuste Android-Version und die geplanten Änderungen bekommen werden.

Kommentare

Beliebt