Google bringt ein neues Security Bulletin für Android an den Start und verteilt Updates mit Bugfixes für die eigenen Pixel-Smartphones.

Der erste Montag im neuen Monat bringt auch ein neues Sicherheitspatch für das Android-Betriebssystem mit. Google hat das neue Security Bulletin jetzt für Android allgemein veröffentlicht, bringt aber auch wieder einige Neuerungen für die eigenen Pixel-Smartphones mit. Wobei es keine neuen Funktionen gibt, sondern nur ein paar Bugfixes für Pixel-Generation 2, 3 und 4. In den kommenden Tagen sollte das kleine Update auf den Google-Smartphones landen, andere Hersteller haben sogar ein paar Tage eher mit der Auslieferung begonnen.

Google und andere Hersteller verteilen April-Sicherheitspatch

Im neuen Android-Sicherheitspatch sind allgemeine Fixes für Sicherheitslücken enthalten, die reine Software-Komponenten aber auch Hardware-Komponenten betreffen können. Was sonst an Neuerungen und Bugfixes mit dabei ist, betrifft in der Regel ausschließlich Pixel-Smartphones. Alle anderen Hersteller bauen auf Basis des jeweils neuen Android Security Bulletin ihre eigenen Systemupdates und liefern diese an die eigenen Android-Smartphones aus. Manch ein Hersteller ist hier etwas schneller, manche sind deutlich langsamer. Ist sehr unterschiedlich, auch abhängig vom jeweiligen Smartphone-Modell.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.