In diesem Jahr sollen erste Android-Notebooks an den Start gehen, wie durch Intel bekannte wurde. Nun wird berichtet, dass Samsung einer der ersten Hersteller sein könnte, der solche Geräte vorstellt und in den Handel bringt. Mingchi Kuo ist ein recht gut informierter Analyst und meinte nun, dass die ersten Android-Notebooks oder auch Androidbooks von Samsung in den nächsten drei bis vier Monaten kommen. Damit unterstreicht er die Aussagen von Intel-Chef Otellini, der die Debatte rundum Android-Notebooks erst in Wallung brachte.

Die richtige Unterstützung für Notebooks und entsprechende Anpassungen soll es aber erst mit Android 5.0 geben, das aber nicht wie einst vermutet diese Woche auf der Google I/O präsentiert wird. Daher wird es erste Android-Notebooks von Samsung und Co. mit Android 4.x geben.

Ehrlich gesagt kann ich nicht einschätzen, wie viel Wahrheit in den Aussagen steckt. Samsung aber ist auf jeden Fall ein Google-Partner, der sich auf solche Experimente einlässt, wie sie bereits mit ihren Chromebooks zeigten. So ist beispielsweise das aktuelle Series 3 Chromebook mit einem ARM-Prozessor ausgestattet, der die perfekte Voraussetzung auch für Android wäre.

Wenn es nach mir ginge, sind zumindest mit dem aktuellen Stand Notebooks mit Android eher überflüssig. Oder wie seht ihr das?

[asa]B00BLKR0DI[/asa]

(via 9to5Google)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.