Android One gestartet: Jetzt soll jeder ein Smartphone bekommen

Bildschirmfoto 2014-09-15 um 11.17.50

Erst 1,75 Milliarden Menschen auf dieser Welt besitzen ein Smartphone, der Rest hat entweder ein normales Handy oder gar kein derartiges Gerät. Genau diese Leute will Google mit Android One ansprechen. Nach der Präsentation des Programms gegen Ende Juni ging es heute an den Start, wie Google selbst soeben offiziell verkündete. Der Suchmaschinenriese will die anderen 5 Milliarden Menschen erreichen, die bislang noch ohne Smartphone durch die Welt spazieren.

Um das zu schaffen, bedarf es eine klare Veränderung, denn nicht jeder kann sich ein 600 Euro-Smartphone mal ebenso kaufen, selbst 200 Euro oder 100 Euro sind vielen Menschen deutlich zu viel. Android One bricht sogar die 100 Euro-Grenze. Dafür arbeitet Google besonders eng mit verschiedenen Herstellern zusammen, um die volle Nutzererfahrung allen potenziellen Kunden bieten zu können.

Das geht vor allem durch direkte Unterstützung von Google. Sicherheitsupdates, Android-Updates usw. wird es direkt von den Servern des Konzerns geben. Android L wurde heute schon versprochen. Hersteller können dennoch eigene Software anbieten, die aber den Kern des Systems unberührt lässt.

Das erste Smartphone ist ab heute in Indien verfügbar, weitere Geräte mit neuen Partnern (ASUS, HTC, Lenovo usw.) wird es später noch geben. Für Deutschland bzw. Europa ist Android One zunächst nicht zu erwarten.

[embedvideo id=“X7UPR9z3OV8″ website=“youtube“]

(via Google)