Android One ist eigentlich ursprünglich für die Länder gedacht, in denen weniger Geld für Technik wie Smartphones vorhanden ist. Leider sind wir auch in Europa wieder teilweise an solchen Tiefpunkten angelangt. Nun führt Google das Android One-Programm nach der Türkei noch mehr in Europa ein, diesmal in Spanien und auch in Portugal. Die Geräte sind […]

Android One ist eigentlich ursprünglich für die Länder gedacht, in denen weniger Geld für Technik wie Smartphones vorhanden ist. Leider sind wir auch in Europa wieder teilweise an solchen Tiefpunkten angelangt. Nun führt Google das Android One-Programm nach der Türkei noch mehr in Europa ein, diesmal in Spanien und auch in Portugal. Die Geräte sind einfachster Natur, sie sind mit einfachen Eckdaten wie 1 GB RAM Arbeitsspeicher und 16 GB Datenspeicher ausgestattet. Beim Prozessor setzt der Hersteller auf MediaTek und das schon fast klassische Dual-SIM für derartige Geräte ist auch mit an Bord.

Ab 170 Euro wird es das Aquaris A4.5 zu kaufen geben, welches mit einem kompakten 4,5″ Display ausgestattet ist. Ein sogar fast teurer Preis, wenn man mal die Preisstruktur des Moto G der letzten zwei Jahre betrachtet. Android ist in Version 5.1 Lollipop vorinstalliert und quasi ohne Anpassungen durch den Hersteller.

[asa_collection items=1, type=random]smartphones[/asa_collection]

(via Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.