Vor einigen Tagen hatten wir auf Basis einer Idee internationaler Kollegen auch mal wieder einen Blick auf Android One geworfen. Das inzwischen vergessene „Pure Google“-Programm, von dem wir nur noch selten etwas hören. Wäre da nicht mit Nokia eine der letzten Android-Marken, die weiterhin dieses Programm mit neuen Geräten befeuern. Richtig kurios wurde es jetzt mit den neuen X und G-Modellen.

Für sein neues Flaggschiff-Modell X20 bewirbt Nokia eine Update-Garantie von drei Jahren und geht damit über die Mindestversprechen von Android One hinaus. Dieses Versprechen für OS-Updates gilt nun grundsätzlich für die neue X-Reihe, wozu außerdem eine Garantie auf monatliche Sicherheitspatches für ebenfalls drei Jahre gehört. Was daran jetzt so kurios sein soll, fragt ihr euch vielleicht?

Die neue „3 Years OS Extended Warranty“ gilt für die gesamte X-Reihe und ist damit besser als das ursprüngliche Android One-Versprechen. Demzufolge erwähnt Nokia auf der Produktseite zum X20 auch kein Android One und scheint aus dem Programm ausgestiegen zu sein. Es ist ja obsolet, wenn man auf eigene Faust sogar mehr Updates in Aussicht stellt. Nur ist es beim X10 ganz anders, dort bewirbt Nokia weiterhin Android One.

Abschnitt zu Android auf dem Nokia X20:

Abschnitt zu Android auf dem Nokia X10:

Android One ist obsolet, aber irgendwie auch nicht so ganz

Bei den Geräten der G-Reihe, die tatsächlich weiterhin der Update-Garantie von Android One entsprechen, wird das Programm gar nicht erst erwähnt. Genauso wenig Erwähnung findet Android One in der Pressemeldung der Hmd-Tochter. Ein denkbar unschlüssiges Konzept, das nicht zu durchschauen ist. Auch auf der Webseite von Android One sind weiterhin nur eher ältere Nokia-Modelle zu finden.

Jedenfalls kann man sagen, dass die X-Reihe eine bessere Update-Garantie besitzt, als sie uns Android One bieten würde. 3 Jahre neue Android-Updates werden nur selten versprochen, bislang halten Google und Samsung mit. Nokia macht sich diesen positiven Punkt nur mit seiner unschlüssigen Kommunikation ein wenig zunichte. Grundsätzlich kann Nokia auf Android One verzichten, weil man ohnehin auf ein originales Android setzt und die eigenen Geräte lange aktuell hält.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.