In der kommenden Android-Version Q soll das Betriebssystem nativ den Desktop-Modus unterstützen. Jetzt gibt es einen ersten Launcher, der auf die Nutzung dieser Funktion abzielt. Es geht in diesem Fall also darum, den Android-Launcher so zu bauen, dass er attraktiv im Desktop-Modus mit Maus und Tastatur nutzbar ist. Mehr oder weniger das, was zum Beispiel […]

In der kommenden Android-Version Q soll das Betriebssystem nativ den Desktop-Modus unterstützen. Jetzt gibt es einen ersten Launcher, der auf die Nutzung dieser Funktion abzielt. Es geht in diesem Fall also darum, den Android-Launcher so zu bauen, dass er attraktiv im Desktop-Modus mit Maus und Tastatur nutzbar ist. Mehr oder weniger das, was zum Beispiel Samsung mit seinem DeX-System seit einiger Zeit für die eigenen Highend-Smartphones anbietet.

Wie bereits gesagt, hat ein Entwickler eine Idee, wie ein fertiger Desktop-Modus unter Android Q aussehen könnte. Im Grunde erinnert uns das nicht zu wenig an Chrome OS, woran sich Google vermutlich selbst orientieren wird. Wobei letzteres noch ziemlich unklar ist und abgewartet werden muss.

Mit der Power heutiger Android-Smartphones wird ein Desktop-Modus immer interessanter, zumindest als kurzfristige Alternative. Immerhin gibt es derartige Konzepte schon seit Jahren, nur gab es nie die wirklich richtig gute Lösung.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.