Google überarbeitet die Schnelleinstellungen von Android nicht nur optisch, auch neue Tasten werden Nutzer dort demnächst vorfinden. Allerdings erst mit dem Wechsel auf Android 12, dessen zweite Betaversion die geplanten Neuerungen schon heute zeigt. Google lagert unter anderem den Zugriff auf das Einschaltmenü aus, weil die dedizierte Einschalttaste der Smartphones ab Android 12 für den Google Assistant verwendet werden kann.

Daher sind die Schnelleinstellungen unter Android 12 anders als bisher bekannt. Wobei die grundlegende Funktionsweise nicht anders ist. Google nennt beispielsweise die Wlan-Taste in „Internet“ um und gibt ihr damit auch neue Aufgaben. Betätigt ihr die neue Taste, erscheint ein kleines Popupmenü, das über die aktuelle Wlan-Verbindung und zugleich über die aktuelle Mobilfunkverbindung aufklärt.

Wie schon dieser Screenshot zeigt, sind die Schnelleinstellungen teilweise mit anderen Tasten belegt. Hierzu gehört jetzt auch eine dedizierte Taste für Google Pay, die euch einfach zur Auswahl der hinterlegten Geldkarten bringt. Die Taste zur Gerätesteuerung bringt euch zum Menü der Smarthome-Geräte, das unter Android 11 neu für das Einschaltmenü eingeführt wurde.

Ich persönlich bin ein Fan der neuen Taste namens „Extradunkel“, womit ihr den Bildschirm auf Knopfdruck noch eine Stufe dunkler stellen könnt. Unabhängig von der tatsächlich eingestellten Helligkeit. Die niedrigste Helligkeit geht dadurch also noch eine Ecke dunkler zu drehen. Sehr angenehm in dunklen Räumen oder im Bett, ihr wisst schon.

Einschalttaste ersetzt den klassischen Weg über die dedizierte Taste im Gehäuserahmen

Am unteren Rand der Schnelleinstellungen sind nun drei Tasten zu sehen. Die erste bringt euch ins Auswahlmenü, um die angezeigten Tasten bearbeiten zu können. Die zweite Taste bringt euch in die Systemeinstellungen. Mit der dritten und neusten Taste kommt ihr ins Einschaltmenü, wo es Zugriff auf die Menüpunkte Notrufe, Ausschalten, Neustarten und Sperren gibt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.