Google spendiert Android eine weitere Schnittstelle, die diesmal etwas mit Tracking zu tun hat. Es gibt eine neue Sleep API, um Android-Geräte für das Tracking unseres Schlafs einzusetzen. Google bietet die Schnittstellen, damit Apps die Hardware unserer Geräte besonders akkuschonend für solche Funktionen verwenden können.

Google greift hierfür auf künstliche Intelligenz zurück, die Informationen aus Licht- und Bewegungssensoren verarbeitet. Hintergrund sei laut Google einen neuen einheitlichen Standard zu schaffen, auf den verschiedenste Apps zurückgreifen können, um den Schlaf der Nutzer zu tracken. Der wohl bekannteste Partner ist Urbandroid mit Sleep as Android.

„Die Schlaf-API ist eine Android-Aktivitätserkennungs-API, die Informationen zum Schlaf des Benutzers anzeigt. Es kann verwendet werden, um Funktionen wie den Schlafenszeitmodus der Uhr-App zu aktivieren.

Diese Schlafinformationen werden auf zwei Arten gemeldet:

  • Ein „Schlafvertrauen“, das in regelmäßigen Abständen (bis zu 10 Minuten) gemeldet wird.
  • Ein tägliches Schlafsegment, das nach dem Aufwachen gemeldet wird, wird erkannt

via Google

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.