Ein Nexus-Tablet gab es in diesem Jahr nicht, dafür aber das Pixel C von Google. Kein namentlich genannter Partner und erst das dritte Gerät der Pixel-Serie, die allerdings noch viele spannende Geräte für die Zukunft verspricht. Consumer-Tablets will eh keiner mehr, die Nachfrage sinkt in 2015 sogar auf das Niveau von vor zwei Jahren. Im Business-Segment sieht das aber anders aus, Tablets als Hybride sind gefragt und wahrscheinlich gibt es deshalb nun auch ein erstes Gerät von Google.

Heute feiert das Pixel C seine Marktstart und die internationale Presse veröffentlicht Testberichte. In denen kommt das Pixel C aber nur durchschnittlich weg, denn es fehlt an passender Software (einfach nur Android wie auf Smartphones), das Display scheint nicht so pralle (spiegelt zu sehr) und damit wird es dem Preis von 499 Euro/Dollar nicht gerecht.

Wer sich dennoch für das Tablet mit Android entscheidet, kann es ab sofort im Google Store ab 499 Euro auch bei uns in Deutschland kaufen. Ich hatte eigentlich Interesse, doch die Software eines Chromebooks scheint mir für diesen Zweck doch passender zu sein.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.