Folge uns

Android

Android Wear bekommt Unterstützung für SIM-Karten/Mobilfunk

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

watch urbane lte 2

Noch recht spät hat Google zum Veterans Day offiziell angekündigt, dass Android Wear nun auch SIM-Karten und daher mobiles Internet bzw. überhaupt Mobilfunk unterstützt. Das überrascht nun nicht mehr, denn die schon präsentierte zweite LG Watch Urbane mit Android Wear hat LTE und Platz für eine eigene SIM-Karte. Es war also schon vor einigen Wochen klar, dass da noch was von Google offiziell als Bestätigung kommen muss. Nach nun vielen Monaten Wartezeit, bedient Google nun auch die Nutzer, die gern eigenständige Smartwatches nutzen möchten.

Dreh und Angelpunkt bleibt aber nach wie vor das Smartphone, nur dass sich die Uhr eben auch direkt über Mobilfunk mit diesem verbinden kann. Urlaub am Strand? Das Smartphone kann im Hotel bleiben, die wasserdichte LTE-Uhr am Arm. Das wäre zumindest meine erste Idee. Telefonieren kann man mit der Uhr dann natürlich auch. Sicher wird es in den kommenden Monaten zur CES und zum MWC in Januar sowie März weitere LTE-Smartwatches von Sony, LG und Co geben.

Für mich ist das übrigens die beste Lösung. Eine komplett eigenständige Uhr wäre nicht so geil, dann verteilen sich meine Daten usw. wieder auf noch mehr Geräte. So bleibt grundlegend alles auf dem Smartphone, nur muss ich es nicht mehr zwingend immer in der Tasche habe.

[asa]B0151DFOOM[/asa]

(via Android blog)

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt