Google hat nun auch selbst die neuen Funktionen für Android Wear mit einem Blogbeitrag angekündigt bzw. auch bestätigt. Sport kann man in Zukunft mit einer Uhr machen, ohne dass dafür das Smartphone mit dabei sein muss. Mit dem nächsten Update kann Android Wear nämlich Musik direkt von der Uhr abspielen (via Bluetooth-Headset) und das integrierte GPS-Modul nutzen (nicht jede Uhr hat eins).

Auch bestätigt wird die zukünftige Unterstützung von Watchfaces, wofür Google neue Entwicklertools bereitstellen wird. Die meisten Hersteller der zur IFA präsentierten Geräte setzen allerdings schon auf eine eigene Lösung.

Die System-Updates wird es dann in den kommenden Monaten geben. Eigentlich müssten diese alle aktuellen und „älteren“ Geräte bekommen, welche schon mit Android Wear ab Werk ausgestattet sind.

(via Google)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.