Android hat HTC zu einer bekannten Marke machen können, Samsung ist dank des grünen Roboters binnen weniger Jahre zum erfolgreichsten und größten Smartphone-Hersteller der Welt avanciert und auch andere Konzerne wie ASUS, Sony, ZTE usw. profitieren vom Google-Betriebssystem. Doch da gibt es noch einen Hersteller, der sich bereits seit Jahren auf Talfahrt befindet und sie […]

Android hat HTC zu einer bekannten Marke machen können, Samsung ist dank des grünen Roboters binnen weniger Jahre zum erfolgreichsten und größten Smartphone-Hersteller der Welt avanciert und auch andere Konzerne wie ASUS, Sony, ZTE usw. profitieren vom Google-Betriebssystem. Doch da gibt es noch einen Hersteller, der sich bereits seit Jahren auf Talfahrt befindet und sie bisher nicht beenden konnte, dennoch nicht auf Android setzt und das auch nie tun wird. Die Rede ist natürlich von Nokia, deren brandneue Lumia-Generation mit Windows Phone wohl Anklang findet, dennoch sieht es nach aktuellem Stand weiterhin schlecht für die Finnen aus.

Jetzt gab es mal wieder einen kleine Grund zu glauben, dass der Hersteller in Zukunft doch auf Android setzen wird, was sich aber Fehlinterpretation herausstellte. So sucht man bei Nokia Entwickler für „embedded linux device software“, woraus man hätte schließen können, dass Nokia nun doch Android einsetzen möchte und daher auf der Suche nach Entwicklern ist. Etwas später stellte Doug Dawson von Nokia aber klar, dass man Entwickler für Nokia Here (Kartendienst) für Android sucht, also nur für eine App.

Generell wären Android-Geräte von Nokia aber weiterhin zumindest denkbar und vor allem wünschenswert. Die Finnen stellen schon immer gute Smartphones mit klasse Kameras und sehr guter Verarbeitung her. Auch setzte man den Trend mit den Unibody-Gehäusen aus Polycarbonat, die mir persönlich ja sehr gut gefallen. (via, via)

[asa]B007CYABWO[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.