Wer auf seinen Android-Geräten Avast Mobile Security zur Sicherheit nutzt wird möglicherweise aktuell von Hinweisen bzw. Warnungen bombardiert, das quasi alle bekannten Apps angeblich als Trojaner erkannt wurden. Dazu zählen auch WhatsApp, Gmail, Feedly, Chaton und so weiter. Diese Meldungen sind allerdings totaler Quatsch und werden offenbar durch einen Fehler verursacht.

Das Problem ist den Entwicklern von Avast bereits bekannt und es wird an einem Fix gearbeitet. Wer aber nicht mehr von sinnlosen Meldungen gestört werden will, sollte die Avast Mobile Security vorübergehend deaktivieren oder deinstallieren.

Die durch „Android:FakeInst-EY“ gekennzeichneten Apps sind also keine Trojaner und werden nur fälschlicherweise als solche deklariert.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via mobiFlip)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.