Folge uns

Android

Andromeda OS soll mit Android 8 eingeführt werden & mehr neue Infos

Veröffentlicht

am

Nachdem Andromeda vor dem Google-Event am 4. Oktober schwer ein Thema war, hat sich die Berichterstattung seither wieder stark beruhigt. Nun gibt es aber erneut mehr Details zum neuen Betriebssystem, welches Android und Chrome OS vereinen soll. Ein Marktstart für Andromeda sollte sowieso jetzt noch nicht erfolgen, vor dem dritten oder sogar vierten Quartal 2017 passiert da wohl nichts.

Dann aber geht es richtig los, so der Insider gegenüber 9to5Google, denn Andromeda soll dann bereits in das neue Android 8 integriert sein. Die neue Android-Version wird voraussichtlich im kommenden Herbst oder Spätsommer erscheinen, so wie es auch in den vergangenen Jahren üblich war. Neben diesen Infos bietet der Insider auch ein paar weitere Details zur Funktionsweise.

Uns werden zum Beispiel synchronisierte Benachrichtigungen angekündigt, ein intelligentes System soll dabei auch immer automatisch herausfinden können, welches unserer Geräte aktuell von uns genutzt wird und nur auf diesem entsprechend neue Benachrichtigungen anzeigen. Ein gemeinsamer Google-Account auf den Geräten scheint daher Pflicht.

Ein Messenger wie Allo wird dann zwar weiterhin grundlegend an das Smartphone gekoppelt sein, allerdings auch mit Chromebooks und Tablets nutzbar. Bislang ist der Google-Messenger ja noch ausschließlich an das Smartphone gebunden.

Wie auch schon berichtet wurde, soll Android zunächst noch eigenständig wie bisher bleiben, Andromeda eher auf Tablets oder auch Notebooks laufen. Schon jetzt hat Google das eigene Chrome OS mit Android enger verzahnt, da Google Play auf den Chrome-Geräten nach und nach eingeführt wird.

Andromeda wird also nur die logische Konsequenz, auf welche wir eigentlich schon seit Jahren warten. Gegen synchronisierte Benachrichtigungen mit meinem Chromebook* hätte ich mal gar nichts einzuwenden, gegen die gesamte Idee sowieso nichts.

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. Facebook User

    17. November 2016 at 17:07

    super artikel

  2. Mark-Ingo Thielgen

    18. November 2016 at 13:06

    Das das Zusammenschmeißen von Smartphone-, Tablet- und PC-OS keine wirklich gute Idee ist, führt Microsoft doch schon seit einiger Zeit mit Windows 10 auf äußerst ernüchternde Weise vor. Wieso Google nun den gleichen Fehler machen möchte, erklärt sich mir irgendwie nicht. Apple z.B. trennt hier ganz klar zwischen Smartphone/Tablet- und Desktop/Notebook-OS, obwohl der Kern beider sogar der gleiche (nicht der selbe) ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt