Andy Rubin hatte als Gründer von Android genau das Unternehmen verlassen, welches seit zig Jahren für Android verantwortlich ist. Dazu gibt es nun mehr Details, auch ein Rückzug von Essential findet aktuell statt.

Andy Rubin scheint kein Kind von Traurigkeit zu sein und hält sich wohl gern mal nicht an Regeln. Das geht aus neuen Berichten hervor, die sich um den damaligen Abgang von Rubin bei Google drehen. Eine Beziehung mit einer Mitarbeiterin soll es gegeben haben, diese Beziehung wurde allerdings nie gemeldet. Genau das verlangt Google wohl aber von seinen Mitarbeitern, aus unterschiedlichsten Gründen für eine gleichberechtigte Zusammenarbeit.

Rubin wurde dafür intern gerügt, wie auch für so einige andere Dinge. Das Ergebnis war sein Abgang von Google. Und während die Berichte über die damalige Zeit ans Tageslicht gelangen, scheint sich Andy Rubin erneut zu verdrücken. Aktuell teilte der den Mitarbeitern von Essential mit, dass er aus persönlichen Gründen kürzertreten wird. [via derStandard]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.