• Angry Birds ist eine der ältesten Spielereihen für Smartphones und Tablets.
  • Jetzt kommt mit Angry Birds Journey ein neuer Teil.
  • Die ersten Bewertungen sind positiv.

Wenn ich mich an die ersten Spiele zurückerinnere, die zu Beginn der Smartphone-Ära so gezockt wurden, dann denke ich zum Beispiel an Doodle Jump, Fruit Ninja – und auf jeden Fall auch Angry Birds. Der erste Teil aus dem finnischen Entwicklerstudio Rovio wurde 2009 veröffentlicht und hat sich seitdem zu einem millionenschweren Franchise gemausert, das sogar schon seinen eigenen Kinofilm erhalten hat.

Angry Birds Journey funktioniert wie die alten Spiele

Mit Angry Birds Journey folgt jetzt ein weiterer Teil rund um die wütenden Vögel, der der altbekannten Mechanik folgt. Über eine Schleuder müssen die verschiedenen Vogelarten so abgeschossen werden, dass die feindlichen Schweine Schaden nehmen.

Rovio hat sich mit der Entwicklung ordentlich Zeit gelassen, denn Journey hat bereits eine rund einjährige Testphase hinter sich. So lassen sich auch die zahlreichen Rezensionen erklären, die in den App Stores zu finden sind.

Angry Birds Journey: Gute Bewertungen im Play Store

Und die im Schnitt 4,5 Sterne im Play Store lassen prinzipiell ein positives Feedback der Community feststellen. Größter Kritikpunkt ist offenbar, dass die ersten Level zu einfach sind, aber das ist bei solchen Spielen keine Überraschung. Der Schwierigkeitsgrad steigt in der Regel rasant im Spielverlauf.

Preis: Kostenlos+
Preis: Kostenlos+

Seid ihr Fan von Angry Birds und gebt ihr Journey mal eine Chance? 

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.