Anker Liberty 4 Test: So gut schlagen sich die ANC-Kopfhörer

Soundcore Liberty 4 Test 5

Wie viele andere auch, will Anker eine günstige AirPod-Alternative bieten. Aber gelingt das?

Es ist passiert, meine geliebten AirPods sind in der Waschmaschine gelandet. Zuerst dachte ich, sie hätten diese unachtsame Handlung meinerseits überlebt, aber nach ein paar Tagen machte sich ein unangenehmes, blechernes Geräusch bemerkbar. Okay, die sind also für die Tonne.

Lasst uns dieses Missgeschick zum Anlass nehmen, nach Kopfhörern im mittleren Preissegment Ausschau zu halten, die mein täglicher Begleiter werden sollen. Ich denke, viele von euch werden sich dafür interessieren und mich auf meiner Suche begleiten.

Nach einiger Recherche bin ich auf die Soundcore Serie von Anker gestoßen, die auf den ersten Blick durch ihre gute Akkulaufzeit besticht. Auch optisch bin ich eher auf der Suche nach In-Ear-Kopfhörern mit einem kleinen Stiel und nicht nach der „Knopfversion“ à la Google Pixel Buds.

Und da haben die jüngsten Mitglieder der Soundcore-Familie, die Liberty 4, voll ins Schwarze getroffen. Oder besser gesagt, bei mir voll ins Perlmutt.

Hier ein kleiner Testbericht der letzten Wochen.

Alternative zu den AirPods – und wieder ist es Anker

Zur Auswahl stehen Schwarz und Wolkengrau. Bunte Modelle für Farbverliebte gibt es leider nicht. Aber das ist meiner Meinung nach auch nicht nötig, ich mag es einfach.

Wobei die weiße Version eher einen leichten Perlmuttschimmer hat, der aber wirklich nur im Sonnenlicht zu sehen ist. Das Gehäuse ist auch einfach weiß, wenn man es normal betrachtet, aber im Sonnenlicht sieht man einen leichten Schimmer. Das finde ich unglaublich attraktiv.

Der Deckel fühlt sich etwas billig an, aber im Alltag ist das überhaupt kein großer Kritikpunkt. Es schließt zuverlässig, auch wenn man es mal lieblos in die Sporttasche legt, die Kopfhörer bleiben fest an ihrem Platz.

Soundcore Liberty 4 Test 1

Zum Thema Tragekomfort: Ich bin die AirPods Pro (1.Gen) gewohnt und habe hier tatsächlich eine fast gleichwertige Passgenauigkeit festgestellt. Die Ohrstöpsel gibt es in den Größen S, L, M und M2. Wobei M2 bedeutet, dass sie etwas länger sind und somit tiefer im Gehörgang sitzen. Und das ist genau das, was ich für meine Ohren brauche. Sie sitzen unglaublich weich und sicher im Ohr.

Die Silikontips sind durchsichtig, um den eingebauten Herzfrequenzsensor nutzen zu können. Da ich diese Funktion nicht genutzt habe, kann ich dazu keine Aussage machen.

Soundcore Liberty 4 Test 3

Sitzt gut, klingt gut und bedient sich gut

Die Bedienung direkt am Kopfhörer erfolgt über Drucktasten. Man drückt mit zwei Fingern auf den Griff und hört ein Klicken. Das ist für mich die beste Steuerung am Headset. Eine reine Touchbedienung stört bei langen Haaren und wird bei mir dann einfach ungewollt pausiert oder weitergeschaltet. Mit der Tastensteuerung ist mir das noch nie passiert. Auch beim Sport ist das meiner Meinung nach die bessere Wahl, vor allem beim Laufen oder auf dem Crosstrainer. Wenn man noch in Bewegung ist, ist es einfacher, eine Taste zu drücken.

Soundcore Liberty 4 Test 4

Nun zu einem anderen wichtigen Punkt, und das ist der Klang. Da muss ich sagen, das hat mich fast umgehauen. Sowohl Musik mit viel Bass als auch Musik mit höherer Akustik wird perfekt wiedergegeben. Es ist ein satter, lebendiger Klang. Der Dynamikumfang ist für meine Begriffe wirklich groß. Auch bei Podcasts oder Hörbüchern werden Stimmen sehr räumlich wiedergegeben.

Im Noise Canceling Modus kommen die Bässe noch mehr zur Geltung. Dieser Modus ist für mich absolut gelungen, nur im Transparenzmodus muss ich etwas meckern, da ein permanentes Grundrauschen zu hören ist.

Akkulaufzeit kann im Alltag überzeugen

Die Akkulaufzeit wird von Anker mit 9 Stunden für das Headset und 28 Stunden für das Case angegeben. Sagen wir mal so, ich komme locker über mehrere Tage. Bei mir waren es ca. 4 Tage ohne das Case an die Ladestation zu hängen. Ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin. Kabelloses Laden ist auch möglich, aber jetzt kommen wir zu ein paar Kritikpunkten in diesem Zusammenhang.

Das Case hat beim Aufladen ein pulsierendes Licht, das stört, wenn man es wie ich nachts auf die Ladestation stellt. Das Case selbst hat auch Lichter für die Kopfhörer. Nachts ist mir das einfach zu hell. Ein kleiner Dorn im Auge ist mir auch die fehlende Batterieanzeige außen am Case.

Soundcore Liberty 4 Test 2

Ein kleiner Kritikpunkt im Bereich der Software ist noch, dass man die Soundcore App nicht ohne Profil nutzen kann, also gerade Funktionen wie Spatial Audio, benutzerdefinierter Equalizer und Herzfrequenzmessung bleiben einem ohne Anmeldung verwehrt.

Die App ist aber sehr übersichtlich aufgebaut, auch das Pairing mit den Kopfhörern ist ein Kinderspiel. Alles in allem wirklich gelungen.

Fazit zu den Anker-Kopfhörern: Ist das die richtige Preisklasse für die Liberty 4?

Mein Fazit zu den Liberty 4: Ich bin ein großer Fan! Von der ersten Sekunde bis jetzt nach mehreren Wochen. Für mich ein überzeugender Kopfhörer im mittleren Preissegment. Meiner Meinung nach kann man ihn als Kunde ohne nachzudenken kaufen und wird am Ende einen sehr guten Kopfhörer in den Händen und Ohren haben.

Der aktuelle Preis von ca. 150€ ist meiner Meinung nach jeden Cent wert, für das umfangreiche Paket, das man geboten bekommt.

Soundcore Liberty 4

Wie viele andere auch, will Anker eine günstige AirPod-Alternative bieten. Aber gelingt das?

Bewertung des Redakteurs:
4.7

Vorteile

  • lange Akkulaufzeit
  • guter Klang
  • guter Sitz in den Ohren
  • gute Bedienung

Nachteile

  • LEDs zu hell
  • keine Akkuanzeige

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!