„App Store“ – Apple geht nun auch gegen GetJar vor

[aartikel]B0043D1BNA:right[/aartikel]Oh man, Apple hat es tatsächlich drauf, nun auch gegen GetJar vorzugehen. Und warum das Ganze? Weil man sich wieder beleidigt fühlt, dass ein anderes Unternehmen den Begriff „App Store“ verwendet. Zumindest hat Apple nun gegen GetJar eine Abmahnung veranlasst, der Begriff „App Store“ wäre nicht allgemein nutzbar, denn er beziehe sich auf ein Downloaddienst für die Apple eigenen Geräte.

Auch GetJar hat sich bereits dahingehend geäußert und war über die Abmahnung von Apple sehr überrascht, immerhin biete man seit 2005 Apps an und ist damit wesentlich eher als Apple am Markt gewesen.

Ilja Laurs (CEO) meinte zudem, App Store ist für Kunden ein Betriff, unter welchem generell ein Downloadportal für Applikationen zu erwarten ist, unabhängig vom Hersteller oder des Betriebssystems. Zudem empfindet er, Apple tue so, als würden sie über dem Gesetz stehen. Auch hier drüfte Apple mit einer Klage nicht weit kommen, es würde wohl enden wie im Rechtsstreit mit Amazon. (via)

  • Peinliche herumzickerei ist das. Apple scheint aber generell etwas Angst vor der Konkurrenz bekommen zu haben.