Folge uns

iOS

Apple iPhone 5: so überzeugt man mich

Veröffentlicht

am

Apple iPhone 5

Apple iPhone 5Gestern Abend war es so weit, Apple hat das sechste iPhone vorgestellt, welches entgegen meiner Erwartung nun doch als iPhone 5 in den Handel kommt. Ich will gar nicht darüber reden, ob es nun besser als die Konkurrenz ist oder nicht, auch nicht iOS 6 erneut aufarbeiten oder andere Funktionen schlecht oder gut reden, sondern nur ein paar mich beeindruckende Fakten aufzählen.

Unter anderem geht Apple einen festen Weg, welcher in diesem Jahr LTE heißt. So wird es das iPhone 5 ausschließlich mit LTE geben, was das Gerät zwar teurer macht (ab 679 Euro), dennoch eiert man nicht wie die Konkurrenz herum, die Flaggschiff-Geräte präsentiert und erst Monate später davon ausgelagerte LTE-Modelle bringt. Entweder ganz oder gar nicht, das imponiert mir, denn man hat eine klare Strategie. Wiederum muss man aber sagen, dass es mit LTE hierzulande nur bei der Telekom nutzbar ist und auch sonst dank Exklusivverträgen leider recht eingeschränkt ist.

Was mir auch gefällt? Das Display. Zwar hat Apple mehr als ein Jahr länger als die Konkurrenz benötigt, endlich das Display auf eine „moderne“ Größe zu ändern, doch das neue Display ist mit 4 Zoll in meinen Augen nun im perfekten Maß und bietet dazu noch eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel. Lediglich Sony ist mit dem Xperia S nah dran, welches eine 720p-Auflösung auf ebenfalls noch halbwegs handlichen 4,3 Zoll bietet. Und während das Display wuchs, das Teil mit noch besserer Technik ausgestattet ist, konnte das Gehäuse auf eine Tiefe von 7,6 Millimeter schrumpfen, dabei bringt es ein super Gewicht von nur 112 Gramm auf die Waage und kann so auch ein wunderbar leichtes sowie dünnes HTC One S noch toppen bzw. unterbieten.

Und ja, Apple setzt nicht auf Plastik, sondern verpackt das iPhone 5 in ein Gehäuse aus Glas und Aluminium, wobei diesmal glücklicherweise mehr Aluminium zum Einsatz kommt. Ich bin ein riesen Fan des Designs der Rückseite, insgesamt hätte man aber doch die Optik stärker verändern können, wobei das natürlich wie immer Geschmackssache ist. Die Haptik hat man leider nicht verändert, ich bin eher für etwas rundere Formen. Zu guter Letzt gibt es noch einen Fakt, der umso beeindruckender ist, denn das iPhone 5 wird bereits ab dem 21. September ausgeliefert, das sind also 10 Tage zwischen Präsentation und Auslieferung, kein ganzer oder gar mehrere Monate!

Jap, ich habe inzwischen eine andere Sicht auf einige Dinge. Revolutionieren wird weder Apple, Samsung, HTC noch sonst wer in den nächsten Monaten, man muss mit kleineren Details überzeugen, was Apple diesmal in meinen Augen geschafft hat. Ich werde mir kein iPhone 5 kaufen, was an meiner Liebe zu Android liegt, doch die Hardware und einige Entscheidungen haben mir sehr gefallen.

[asa]B007CYA5X4[/asa]

29 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

29 Comments

  1. Michael Mittwich

    13. September 2012 at 09:42

    Ich finde "entweder ganz oder gar nicht" passt zum neuen iPhone 5 überhaupt nicht. Denn entweder man baut LTE ein und unterstützt dann auch alle verfügbaren Frequenzen, oder man lässt es bleiben.

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 09:47

      Ich denke eher, dass das eine Sache des Geldes war, weshalb nur wirklich nötige Frequenzen abgedeckt wurden, für eben dere exklusive Partner.

    • Michael Mittwich

      13. September 2012 at 09:49

      Glaube ich nicht so ganz, denn das iPhone 5E (oder wie auch immer), wird dann sicher alle Frequenzen abdecken und man wird es als revolutionäre Neuerung verkünden. ;)

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 09:58

      Das wäre nun eh alles nur Spekulation. Mir war auch eher der Schritt wichtig, dass man nicht seperate Geräte mit LTE bringt, sondern dann sogar den Preis nach oben schraubt.

    • muhkuh

      13. September 2012 at 10:38

      Jetzt nehm mal bitte die Brille ab, dass bin ich nicht gewoehnt von Dir. Die Telekom hat 1800. Das ist richtig. Das Zugpferd ist aber auch hier 800er Netz. Es geht auf dem Papier, aber haette ds iPhone das 800er Netz, waere es deutlich besser. So geht LTE nur in einem einzigen Land der EU, bei einem einzigen Provider und dort auch nur ganz bescheiden, naemlich der Telekom.
      Fail.

      Das Bild der Verfuegbarkeit, zwischen 800er und 1800er Netz der Telekom siehst Du zB hier:
      http://www.android-newspage.de/das-iphone-5-und-d

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 11:23

      Wie gesagt, die Einschränkungen hängen mit Sicherheit damit zusammen, dass man horrende Exklusivverträge mit den wenigen Providern abgeschlossen hat. Ist natürlich nicht schön für den Kunden, bei Apple aber auch nichts Neues. Ich will es ja nicht schön reden, dennoch hat man einen Schritt gewagt, der natürlich auch wieder entsprechend kritisiert wird, doch eben nur Apple wagt diesen Schritt überhaupt.

  2. Phil

    13. September 2012 at 10:11

    Macht euch doch mal den Spaß und geht auf die Deutschlandkarte mit der Verfügbarkeit von LTE 1800 (!!) bei der Telekom und wählt mal nur das 1800er an. Dann sind NUR die Großstädte versorgt, sonst NICHTS !!!
    Und das soll man dann gut finden oder als Vorteil ansehen ??!!?? Das ist ein WITZ !!
    Gut…bei IPhone Käufern darf man eh nicht nach Sinn oder Verstand fragen…..
    http://www.t-mobile.de/funkversorgung/inland/

    o.0

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 10:29

      Sicherlich nicht ganz das, was man sich darunter vorstellt, aber man kann sowieso nie alle glücklich machen. Zudem spielt da viel Geld eine Rolle bzgl. der exklusiven Vermarktung bei der Telekom hier in Deutschland.

    • muhkuh

      13. September 2012 at 10:41

      Nie "alle". Ein anderes Frequenzband und das Teil haette in der gazen EU LTE gehabt.
      Nunja, dafuer hat VF ab heute (Werbeanzeige) LTE in allen Tarifen inkl. und ohne Speedlimit mehr. Also, slebst im guenstigen 29.99 Tarif gibt es nun full LTE Speed.

  3. Sascha

    13. September 2012 at 10:12

    Womit wir dann mal wieder so in die Richtung exklusiv Vermarktung Apple iPhone nur über Telekom wären…
    So wie in den Anfangszeiten vom iPhone. Traurig eigentlich, aber das bestätigt mich mal wieder nie ein Apple Produkt zu kaufen.

    • Elv

      13. September 2012 at 15:41

      Da hat Telekom vermutlich auch wieder viel Geld für bezahlt…

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 18:55

      Richt viel, da bin ich mir sicher, wie auch die anderen wenigen Provider auf dieser Erde.

  4. sparvar

    13. September 2012 at 10:14

    wer nur 1 neues model pro jahr vorstellt kann nunmal nicht 2 monate später eine LTE variante vorstellen.

    dafür respekt?

    • FreaKai

      13. September 2012 at 10:23

      ENDLICH MAL AUF DEN PUNKT GETROFFEN! DANKE!!!

      genau so sieht es aus. Apple bringt nur 1 Gerät pro Jahr raus. Deswegen wäre wenn nicht jetzt LTE verbaut wird LTE erst ende 2013!!! möglich bei Apple! Und das wäre ein Witz.

      Samsung und alle anderen sind flexibler und können wenn sie lust haben jeden monat ein neues handy rausbringen. Mit erst ohne lte dann mit dann in gelb dann in lila und dann mit mehr speicher und und und…

      Apple hat sich selber einfach die 1-Jahres Zwangsjacke auferlegt bzw 1 jahres entwicklungszyklen gegönnt- alles hat vor UND nachteile.

      Grüße!

    • Elv

      13. September 2012 at 16:59

      Vorteil Verlässlichkeit. Langjährige Systemupdates, hoher Wiederverkaufswert. ;-)

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 18:56

      Dann lieber die Zwangsjacke, anstatt alle paar Monate ein besseres Gerät, weil das tut bei den Preisen zumindest mir immer mal doch weh.

  5. Florian Schwade

    13. September 2012 at 10:58

    Naja. Die einen Blogs berichten negativ über das iPhone da heißt es dann "mimimi, das habt ihr nicht nötig". Wird dagegen eher positiv berichtet, dann heißt es auch "mimimi, nimm mal die Brille ab".
    Alle hängen sich an LTE auf. Scheint wohl also tatsächlich der einzige Schwachpunkt zu sein, den das iPhone bietet. Apple hat mit dem iPhone ziemlich viel richtig gemacht. Super Display, gerade bei der Größe. Mich nervt es, dass potente Androiden alle 4,3" und meistens größer sind. Das einzige, was mich am iPhone stört ist, dass es kein NFC hat. Das wäre die Chance gewesen NFC voran zu bringen und es attraktiver zu machen mobile Bezahlsysteme zu entwickeln und auch einzuführen. Hier hat Apple, meiner Meinung nach, als Innovationsbremse agiert. Aber das ist auch kein Wunder. Anspielungen á la "It is not clear that NFC is the solution for problems. Passport does what customers want and need." bestätigen ja, das Apple was eigenes etablieren will. Apple hat mit dem iPhone nicht viel herausragendes gerichtet. Aber sie haben auch nichts falsch gemacht. Letzteres ist der Grund warum es dennoch erfolgreich sein wird.

    • Timo

      13. September 2012 at 12:21

      Wenn das iPhone 5 LTE(800) und NFC drin gehabt hätte, dann wären zwei wichtige Features die erst das iPhone 5G/E/LTE oder wie auch immer haben wird ja schon zuvor gekommen.

      Ist doch mittlerweile eine klare Strategie von Apple. Neues Produkt, einiges Weglassen und dann ein Jahr später eine leicht "verbesserte" Version bringen, die die Features beinhaltet.

      Die Rückseite und das insgesamt dunklere Design gefallen mir auch sehr gut. Dennoch hat Apple mit dem iPhone 5 in meinen Augen nur den Rückstand auf Samsung und HTC ein wenig aufgeholt. Es ist leider nichts dabei gewesen, was einen "AHA Effekt" hatte oder mich wirklich begeistert hat.

      Das Design ist immer noch schick, aber irgendwie wirkt es auch mittlerweile ein wenig Langweilig auf mich.

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 12:47

      Der Aha-Effekt kommt bei keinem Hersteller mehr, der Markt ist inzwischen doch an einer Grenze angelangt, wo man nicht mehr alle paar Monate den wahnsinns Knaller loslassen kann. Auf NFC hat man wegen dem Gehäuse verzichtet, glaube ich, da auch das One S kein NFC besitzt. Zudem will Apple sowieso kein NFC, man hat ja eigene „Lösungen“ für derartige Dinge, wie Passbook.

    • Elv

      13. September 2012 at 14:27

      Wohl war, Revolutionen gibt es halt nicht jeden Tag, sondern nur alle zig Jahre und eigentlich ist es auch gut.

      Ich könnte mich für Android erwärmen, aber die miserable Anbindung an Mac OS X, Google-Wolken-Zwang und schlechte Synchronisation (bestimmte Dateien gehen nicht). Sony ist hier am besten aufgestellt, aber trotzdem schlecht. Mit dem MTP ist an einen bequemen und komfortablen Weg eh nicht mehr zu denken (außerhalb der Windows-Welt)

    • Bobo

      13. September 2012 at 16:55

      HAtte das Galaxy Neuxs keine aha effekt?

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 17:00

      Mir fällt keiner ein, zumindest nicht so einer, den man sich vom iPhone immer erhofft? Wenn dann Android selbst, da es ja den großen Versionssprung gab. Und wenn, dann das Design ohne Buttons, was ich nach wie vor genial finde.

    • freetagger

      13. September 2012 at 13:33

      Ihr immer mit euren Scheiß Aha Effekt. Jeder erwartet von Apple jedesmal diesen AHA Effekt. Auch ohne AHA Effekt bin ich wie immer sehr überzeugt von Apple und werde gleich heute Nacht zuschlagen. Es sind die kleinen Dinge die großes bewirken. Was willst du denn noch? Eierkocher, Klimaanlage, Trockner? Apple hat mit dem iPhone 5 alles richtig gemacht. Es ist in meinen Augen immer noch das hochwertigste Smartphone. Danach folgt HTC und dann irgendwann plaste Samsung.

    • Denny Fischer

      13. September 2012 at 18:57

      Nen Grill wäre geil, wenn wir mal dabei bleiben wollen :P

    • Max

      13. September 2012 at 22:57

      zusätzlich nen Kasten Bier on board (gekühlt natürlich)

    • Max

      13. September 2012 at 22:58

      Scheiße an jedem Mac nen anderen Namen ^^

    • Elv

      14. September 2012 at 13:38

      LOL … Aber manche Smartphones kommen ja durchaus auf Temperatur … LOL

  6. Elv

    13. September 2012 at 13:06

    Ich finde nicht so sehr das iPhone 5 überzeugend. Ja, es ist gute Technik und schön verpackt.

    Mit dem LTE war ich auch am Rätseln: Da ist doch in jedem Fall das 850MHz Band dabei. Ich vermute, dass LTE nur für die Telekom über ein "Profil" freigeschaltet wird, wie auch Tethering früher nur durch verschiedene Provider-Profile (de)aktiviert wurde.

    – GSM Modell A1428*: UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz), GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), LTE** (Frequenzband 4 und 17)

    – CDMA Modell A1429*: CDMA EV-DO Rev. A und Rev. B (800, 1900, 2100 MHz), UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz), GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), LTE** (Frequenzband 1, 3, 5, 13 und 25)

    – GSM Modell A1429*: UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz), GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz), LTE** (Frequenzband 1, 3 und 5)

    Was mir jedoch noch besser gefällt, dass iOS 6 auch noch für das 3Gs verfügbar ist und sogar eine Reihe der neuen Features bekommt. Ohne 3D (q.e.e.) und ohne Navi (schade!), aber für letzteres habe ich eh Navigon und Skobbler (10€ für die Welt ist OK!)

  7. Elv

    19. September 2012 at 15:23

    Apple hat sich seinen A6 Prozessor 1/2 Milliarde Dollar kosten lassen und führt deutlich im SunSpider.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt